News
3
28.05.2019

Twisted Electrons HapiNES L & Acid8 mkIII vorgestellt

Synthesizer

Der generalüberholte Acid8 MKIII liefert jetzt, dank überarbeiteter Oszillatoren, einem neuen digitalen Filter sowie verbesserten DA-Wandlern, einen noch bissigeren und druckvolleren Sound. 

Das Herzstück des kompakten Acid-Synths ist der runderneuerte digitale Dual-Oszillator, mit dem sich wesentlich tiefgreifender in die 8-bit Klangerzeugung eingreifen lässt, um noch mächtigere, durchsetzungsfähigere Bass- und Lead-Sounds zu generieren. Neu ist auch die flexiblere, digitale Filter-Sektion sowie die das übersichtlichere Layout des Desktop-Synthesizers. Mit Hilfe des aus der Slim-Synth Serie bekannten VST-Plugins lässt sich der kompakte Franzose nun auch bequem aus der DAW ansteuern und via MIDI automatisieren.

Preis

Twisted Electrons HapiNES L: 299 € (UVP)

Verfügbarkeit

Sofort

Inspiriert durch den RP2A07 Sound-Chip alter NES-Konsolen, liefert hapiNES L den charmanten Lo-Fi-Sound, der zu seiner Zeit bekannte Spieleklassiker geprägt hat. hapiNES L basiert auf dem aus der Slim-Synth-Serie stammenden hapiNES.

Im Gegensatz zum kleinen Bruder ist die 'L' Version in ein robustes Metallgehäuse mit professionellen Anschlüssen für MIDI- & Audio-Signale integriert. Seine vier Stimmen ermöglichen es, authentisch klingende Retro- und Chiptune-Melodien mit 8-bit Flair in Echtzeit zu erzeugen. Zur Klangerzeugung stehen ein Dreieck-Bass , 2x Rechteck mit variabler Pulsbreite und insgesamt 60 Drumsounds zur Verfügung. Alle Drum-Instrumenten sind synthetische Klänge, ohne Verwendung von Samples. Mit dem eigens für hapiNES & hapiNES L entwickelnten VST-Plugin, lassen sich die Parameter und Funktionen der Chiptune-Synthsizer vom Computer aus ansteuern, sodass auch komplexe Automationen bequem in der DAW programmiert werden können.

Preis

Twisted Electrons HapiNES L: 299 € (UVP)

Verfügbarkeit

Sofort

Weitere Infos zu diesen Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare