Hersteller_TREX
Test
1
07.05.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Der T-Rex Ghost Tone ist ein solider Partner für Standard-Hallsounds. Hier werden keine großen Effektspielereien angeboten, Brot-und-Butter-Sounds sind an der Tagesordnung, und das in guter Qualität. Es gibt vier unterschiedliche Hall-Modi (Spring, Room, Hall, LFO),die über vier Parameter eingestellt werden. Mit dem LFO-Mode sind leichte Modulationseffekte möglich, die anderen Modi simulieren unterschiedliche Reverb-Typen. Extreme Sounds, wie ein richtig scheppernder Federhall zum Beispiel, sind nicht im Programm, hier geht es eher dezenter zur Sache. Wer gerne Hall auf dem Solosound hat, kann das Pedal auch als Booster benutzen, denn die Endlautstärke ist einstellbar, und das mit einigen Reserven, sodass man praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Hall für’s Wohlfühlen, Lautstärke für die Durchsetzungskraft.

  • Pro
  • Standard-Reverbsounds in guter Klangqualität
  • vier Hall-Modi
  • auch als Boost-Pedal nutzbar
  • LFO-Modus mit Modulation
  • Preis/Leistungsverhältnis
  • Contra
  • -
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: T-Rex
  • Modell: Ghost Tone
  • Typ: Reverb Effektpedal
  • Regler: Reverb, Decay, Volume, Tone
  • Schalter: On/Off, Mode
  • Anschlüsse: Input, Output, 9V DC
  • Stromverbrauch: 130 mA
  • Spannung: 9V (Batterie oder Netzteil)
  • Batterielebensdauer: 30 bis 60 Minuten
  • Display: eine Ziffer (7-Segment)
  • Maße: 100 x 120 x 55 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 0,3 kg
  • Preis: € 119,– (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare