Hersteller_Sonor
Test
4
19.11.2009

FAZIT
Wäre ich Danny Carey, wäre ich stolz auf meine Signature-Snare. Sie klingt eindeutig nach Tool und vor allem nach Carey. Ähnlich wie die Signature-Snare von Chad Smith, der zwar Endorser eines anderen Trommelherstellers ist, klingt diese wirklich nach ihrem Namensgeber und steht für einen eigenständigen und charaktervollen Sound. Der Preis geht in Ordnung und ich persönlich hätte absolut kein Problem damit, wenn die Snare aufgrund einer hochwertigeren Werksbefellung und eines hochwertigeren Teppichs ein wenig teurer ausfallen würde. Danny Careys Signaturmodell klingt so schon wirklich gut, wenn man aber von Firmenseite noch Spielraum hat und die Snare klanglich aufwerten kann, sollte das auch getan werden. Der Maestro und seine Snare hätten es verdient. Die im Jahre 2008 von Sonor und Danny Carey entwickelte Trommel wird es mit Sicherheit auf das nächste Tool-Album schaffen. Solltet ihr darüber nachdenken, euch eine neue Snare anzuschaffen und sucht einen fetten und druckvollen Rocksound, dann kann ich euch dieses sensible Kraftpaket wärmstens empfehlen.

  • Pro
  • tolle Optik
  • variabler, sehr knackiger und kraftvoller Sound
  • "Tool"-Sound tatsächlich einfach erreichbar
  • gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • gute Verarbeitung
  • Contra
  • wackelige Snareabhebung
  • Spezifikationen
  • Material: Bronze, verschweißt
  • Dimensionen: 14" x 8", 1 mm dick
  • Böckchen: je zehn verchromte Einzelböckchen
  • Spannreifen Schlagfell: 2,3 mm Stahl gezogen
  • Spannreifen Resonanzfell 1,6 mm Stahl gezogen
  • Teppich: 20 Spralen
  • Schlagfell: Remo UT Ambassador coated
  • Resonanzfell: Remo UT Ambassador Snare
  • Preis: € 555,- (UVP)
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare