Hersteller_Shure
Test
2
24.01.2017

Fazit
(4 / 5)

Das Shure Beta 52A kann nach wie vor als Klassiker unter den „Rundum sorglos“-Bassdrum-Mikrofonen bezeichnet werden. Langes Geschraube am passenden Kickdrumsound ist mit diesem Werkzeug meistens unnötig, denn seine Abstimmung hebt bereits jene Frequenzanteile hervor, die man meistens von der Bassdrum hören möchte: einen druckvollen Attack sowie einen runden, tiefen Bass. Mit diesen Eigenschaften wird es gleichzeitig nicht nach dem Geschmack jener Tonleute und Drummer sein, die einen eher neutralen, weniger stark vorgegebenen Bassdrum-Sound bevorzugen. Am großen Test-Floortom klingt das Beta 52A voluminös und bassig, was dem Charakter der Trommel besser steht als das Ergebnis mit dem Vergleichsmikrofon. Nimmt man die gute Positionierbarkeit und die extrem robuste Konstruktion hinzu, hat sich dieses Mikrofon seine 4,0 Sterne und verdient. 

  • Pro
  • moderner, punchig-bassiger Sound
  • extrem robuste Konstruktion
  • einfache Anwendung
  • Contra
  • aufgrund der Auslegung stark vorgeformter Sound
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Shure
  • Bezeichnung: Beta57A
  • Wandlerprinzip: dynamisches Tauchspulenmikrofon
  • Richtcharakteristik: Superniere
  • Impedanz: 150 Ohm
  • Feldleerlauf-Übertragungsfaktor: 0,6 mV/Pa
  • Frequenzgang: 20-10000 Hz
  • Finish: anthrazit lackiert
  • Ausgang: XLR
  • Gewicht: 605 Gramm
  • Zubehör: Tasche, Anleitung, Reduziergewinde
  • Preis: € 172,– (Straßenpreis am 19.06.2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare