Hersteller_Sennheiser
Test
2
19.04.2019

Sennheiser HD 100 Test

Geschlossener Mobilkopfhörer

Filigraner Low-Budget-Kopfhörer für unterwegs

Der deutsche Hersteller Sennheiser produzierte bereits legendäre Kopfhörer-Modelle wie den HD 800 und HD 600, wobei sich der neue HD 100 deutlich tiefer in der Nahrungskette befindet und auch einem anderen Einsatzzweck dient.

Sennheisers Modellbezeichnungen geben selten konkret preis, wofür das Modell konzipiert wurde, wobei der fehlende Zusatz „Pro“ einen Hinweis auf ein Consumer-Produkt gibt, die filigrane Optik des HD 100 verrät, dass wir es offensichtlich mit einem Mobilkopfhörer zu tun haben. Was gibt es über den kostengünstigen Sennheiser HD 100 zu berichten?

Details und Praxis

Merkmale/Besonderheiten

Der Sennheiser HD 100 ist ein geschlossener Kopfhörer mit ohraufliegenden Ohrmuscheln und einer zusammenklappbaren Gehäusekonstruktion, wobei der Begriff „Gehäuse“ beim Betrachten des sehr schlanken (aber gar nicht mal so uneleganten) Kopfhörers fast übertrieben wirkt. Augenscheinlich handelt es sich um eine reine Kunststoffkonstruktion, die zwar sauber verarbeitet ist, aber aufgrund der teilweise sehr fragil erscheinenden Bauteile eine sachgemäße Behandlung erfordert. Die simple Optik täuscht auf den ersten Blick etwas über die gute Funktionalität des HD 100 hinweg. So lässt sich der Sennheiser Kopfhörer auf ein sehr kompaktes und transportfreundliches Packmaß zusammenfalten, die flexible Lagerung der Ohrmuscheln und die einfache wie effektive Größenanpassung begünstigt einen guten und komfortablen Sitz des Leichtgewichts. Weiterhin lassen sich die Polster der Ohrmuscheln problemlos demontieren, was vermuten lässt, dass in Kürze auch Ersatzohrpolster für das neue Modell verfügbar sein werden.

Klang

Entsprechend seines primären Einsatzzwecks habe ich den Sennheiser HD 100 an meinen mobilen Abspielgeräten (iPhone SE, iPad) sowie an einem Teenage Engineering PO-12 getestet. Der recht günstige Preis und die filigrane Walkman-Optik haben eine gewisse Erwartungshaltung (eher im unteren Drehzahlbereich) in mir hervorgerufen, die sich aber im Hörtest nicht bestätigt hat. Der HD 100 spielt sehr musikalisch mit einer homogen anmutenden Frequenzwiedergabe ohne auffallende Resonanzen oder untolerierbarer Maskierungen. Auch als dekadenzverwöhnter Nutzer einiger deutlich hochauflösenderer Kopfhörermodelle gelingt es mir absolut, Musik mit dem günstigen Sennheiser Kopfhörer zu genießen - Mission erfüllt, würde ich sagen! Und auch als mobiler „Programming-Mate“ zum Musizieren mit iPad und sonstigen Akku-betriebenen Instrumenten ist der HD 100 durchaus zu gebrauchen. Sicher: Zum Mixing sollte ein Kopfhörer dieser Leistungsklasse nur im Notfall eingesetzt werden.

Fazit

Sennheisers puristischer Einsteiger-Kopfhörer HD 100 kann im Test mit soliden Wiedergabeeigenschaften punkten und aufgrund seines praktischen Klappmechanismus ist er zudem ein äußerst platzsparender Reisebegleiter. Wer im untersten Preissegment einen unkomplizierten Mobilkopfhörer ohne Schnickschnack sucht, der liegt mit dem Sennheiser HD 100 genau richtig!

  • Pro
  • gutmütige Wiedergabeeigenschaften zum Musikkonsum
  • preiswert
  • sehr kompakt
  • faltbar
  • Contra
  • etwas fragile Gehäusekonstruktion
  • Features und Spezifikationen
  • portabler Kopfhörer
  • geschlossen
  • dynamisch
  • ohraufliegend
  • Kabelführung beidseitig
  • fest verbautes glattes Kabel 1,4 m mit 3,5 mm Klinkenstecker
  • Gewicht 113 g (mit Kabel)
  • Impedanz 26 Ohm
  • Schalldruckpegel 110 dB SPL @ 1 kHz, 1V RMS
  • Übertragungsbereich 18 - 18000Hz (-10 dB)
  • Klirrfaktor @ 1 kHz < 0,5%
  • Preis: € 39,– (Straßenpreis am 15.4.2019)

Verwandte Artikel

User Kommentare