Test
2
28.01.2020

Schoeps BLM 03 C Test

Grenzflächenkapsel für die Colette-Serie

Halbe Kugel, volle Leistung

Bei unserem Grenzflächen-Testmarathon durfte natürlich einer der angesehendsten Akteure im Mikrofonbau nicht fehlen: Kleinmembran-Spezialist Schoeps steuert zu den erhältlichen Grenzflächenmikrofonen mit dem Schoeps BLM 03 C ebenfalls ein Grenzflächenmikrofon mit bei. Ein halbes, um genau zu sein. Nicht etwa, weil es eine Halbkugel ist, sondern weil es sich nur um die Kapsel für das Modularsystem Schoeps Colette handelt. Um ein vollständiges Mikrofon zu erhalten, muss die Grenzflächenkapsel BLM 03 C also noch mit einem Schoeps CMC6, CMC5 oder dem neuen, miniaturisierten Schoeps CMC1 Mikrofonverstärker kombiniert werden.  

Details

Das Schoeps BLM 03 C ist im Grunde eine "Kapsel"

Auf Fotos sieht das Schoeps BLM 03 C zunächst reichlich wundersam aus, wenn man es nicht kennt: Was ist das für ein Stecker? Nun, es ist keiner: Dieses Anschlussformat wird auch verwendet, um eine Schoeps MK4 auf einen CMC6 zu schrauben oder um das „Aktive Zubehör“, also „Aktive Kabel,“ und „Aktive Rohre“, die jeweils zwischen Kapsel und Verstärker gesetzt werden, zu verwenden.

Technische Daten in erster Linie für Kombination mit CMC6 angegeben

Abhängig vom verwendeten Verstärker sind auch die technischen Daten des kompletten Grenzflächenmikros. Weil es sich beim Schoeps BLM 03 C um eine echte Kugel, also einen Druckempfänger handelt, ist die Übertragung eines großen Spektrums nicht sonderlich problematisch, solange die weitere Übertragungskette mitmacht. Wir haben daher den Schoeps CMC6xt verwendet, der in Kombination mit dem BLM 03 den oberen -3dB-Punkt bei 43 kHz ansetzt. Mit den anderen Verstärkern sind es dennoch 26 kHz, also ein ebenfalls sehr guter Wert. Unten ist der -3dB-Punkt mit 20 Hz angegeben. Diese Grenze ist sinnvoll, da niemand im Bereich der Musik Infraschall oder gar Wetteränderungen aufnehmen will.

Kugel oder Halbkugel, je nach Einbezug des Erbsenzählerfaktors

Die Richtcharakteristik wird mit „Halbkugel“ angegeben, wenngleich das ein Erbsenzähler natürlich beanstanden könnte: Schließlich ist es dem Mikrofon selbst ja herzlich egal, ob es an oder auf einer Grenzfläche betrieben wird oder an einem langen Kabel aus einem Helikopter baumelt. Ein Druckempfänger ist immer ein Kugel. Und auch ein schlichtweg auf den Boden gelegtes Kugelmikrofon hat eine „effektive“ Richtcharakteristik einer Halbkugel. Wichtiger als diese eher unerheblichen Definitionsfragen ist natürlich die richtungsabhängige Übertragung. Beim Schoeps fällt sie außerordentlich homogen aus.

Pads und Hochpassfilter zum Einschrauben nicht kompatibel

Die Empfindlichkeit des BLM 03 C (wie alle Angaben für die Kombination mit CMC6 angegeben) liegt bei 16 mV/Pa, das Eigenrauschen bei 23 dB. Nach A-Filterung, also Gehöranpassung, sind es nur noch 12 Dezibel. Als maximaler Schalldruckpegel stehen 130 dB SPL in den Unterlagen. Wer jetzt glaubt, diesen Wert mit dem Schoeps Colette Pad 10 C oder Pad 20 C um 10 oder gar 20 dB erhöhen zu können, liegt falsch: Da das BLM 03 C wie eine MK2-DE-Kapsel mit einem Aktiven Kabel arbeitet, auch wenn das Kabel sehr kurz ist, ist eine Nutzung von Dämpfungsgliedern und Einschraub-Filtern explizit nicht möglich. Für die Hochpegel-Anwendung Bassdrum bedeutet das, dass im Zweifel einfach ausprobiert werden sollte, ob die Verzerrungen überhand nehmen. Defekte durch Funkenüberschlag, Membranbeschädigungen und dergleichen sind entgegen der landläufigen Meinung erst bei ganz deutlich höheren Schalldrucken denkbar.

BLM 03 C nicht das einzige Grenzflächenmikro bei Schoeps

Das BLM ist wie von Schoeps gewohnt, als solides Metallgehäuse in mattgrauer Nextel-Oberfläche ausgeführt. Nachdem das Schoeps BLM 3 (mit einer großen, viereckigen Grundplatte) verrentet wurde, gibt es im Schoeps-Programm zwei Grenzflächen-Alternativen. Eine davon ist das Schoeps BL CCM 3, welches nicht der Colette-, sondern der kompakteren CCM-Serie angehört. Neben der fehlenden Modularität durch fest verbundene Kapsel-Verstärker-Einheit unterscheidet sich das BL CCM 3 von einem Colette BLM03/CMC6 durch die fehlende Platte: Es wird in einer Tischplatte oder in einer Wand oder Dekce fest installiert. Wer mit Schoeps-Produkten ein richtendes Grenzflächenmikforon nutzen will, kann die Schoeps BLC erstehen. Es handelt sich dabei nurmehr um eine Platte, auf die eine richtende Kapsel oder ein richtendes CCM installiert wird. Das können dann verschieden breite Nieren sein (bei Bedarf natürlich auch Kugeln).

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare