Hersteller_Roland
Test
2
20.04.2015

Fazit
(3.5 / 5)

Roland selbst stellt einen deutlich besseren Digitalrecorder her als den R-05, allerdings ist der R-26 auch größer und teurer. Wer sich für den R-05 entscheidet, der sollte das tun, wenn ihm nicht mehr Geld zur Verfügung steht oder wenn er sicher ist, mit der Klangqualität ein für ihn ausreichendes Niveau zu erreichen. Für einen Preis unter 200 Euro muss man Abstriche in Kauf nehmen. Diese liegen im Bereich Sound, sind aber nicht so gravierend, dass ich vom Kauf abraten würde. Und es gibt Einiges, das Roland in die Pro-Waagschale wirft, besonders die wirklich einfache und logische Bedienbarkeit des Aufnahmegeräts.

  • Features und Spezifikationen
  • Maße: 6,0 x 10,3 x 2,5 cm

  • Gewicht: 140 g (ohne Batterien)
  • Anschlüsse: Miniklinken-Anschlüsse für Mic-In, Line-In und Kopfhörer, USB
  • 
Stromversorgung: 2x AA-Batterie oder optionales Netzteil
  • Aufnahmeformate: Wav/Bwf (bis 24 Bit/196 kHz), mp3 (bis 320 kbps)
Speichermedium: SD-Card (bis 128 GB)

  • Zusatzfunktionen: Pre-Record, Auto-Record, weitere Auto-Funktionen
  • Zubehör: 2x AA-Batterie, USB-Kabel, Windschutz, Tasche, SF-Studio (Software), Fernbedienung
  • Preis: € 229,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare