Gitarre Hersteller_PRS
Test
1
13.03.2019

Fazit
(5 / 5)

Die PRS Tremonti Pickups sorgen für saftige High-Gain-Sounds mit hoher Klangtransparenz. Sie sind keine simplen Lautmacher, die den Amp ordentlich überfahren, sondern bieten im Gegensatz zu vielen anderen heißen Pickups eine sehr detaillierte Klangübertragung. Auch dynamische Spielereien beispielsweise mit dem Anschlag ermöglichen bei Mid-Gain-Sounds Einfluss auf den Zerrgrad. Der Treble-Pickup hat dabei etwas mehr Output und sorgt für den aggressiven Ton, der Hals-Pickup ist etwas zahmer, was zusammen eine weite Klangpalette öffnet. Das Haupt-Einsatzgebiet liegt klar bei modernen Rock-Sounds, bei denen es gerne etwas mehr zerren darf, aber definiert sein soll. Doch auch in niedrigeren Gain-Gefilden liefern die Pickups eine gute Performance.

  • Pro
  • dynamische Klangübertragung
  • sehr gute Saitentrennung
  • High-Gain-Sounds
  • transparenter Bassbereich
  • Schaltungsmöglichkeiten durch vieradrige Anschlüsse (Treble)
  • Reaktion auf das Volume-Poti an der Gitarre
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: PRS
  • Modell: Tremonti
  • Typ: Humbucker-Pickup
  • Widerstand Bass (Neck-PU): 7,68 kΩ
  • Widerstand Treble (Bridge-PU): 17,12 kΩ
  • Magnet: Alnico IV (Bass), Custom (Treble)
  • Kabel: 4-adrig plus Abschirmung (Treble), 1-adrig plus Abschirmung (Bass)
  • Polepiece-Spacing: 49 mm (beide Pickups)
  • Cover: Chrom (Bass), ohne Cover (Treble)
  • Farbe: Chrom (Bass), schwarz (Treble)
  • Abmessungen: 69 x 38 x 18 mm (B x T x H)
  • Länge Montagewinkel: 12 mm (zur Grundplatte)
  • Länge Anschluss-Kabel: 320 mm (Bass) 290 mm (Treble)
  • Lieferumfang: Schrauben, Federn
  • Ladenpreis Bass: 159,00 Euro (März 2019)
  • Ladenpreis Treble: 159,00 Euro (März 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare