Hersteller_PRS
Test
1
22.10.2014

Fazit
(5 / 5)

Paul’s Guitar ist eine bis ins letzte Detail durchdachte und hervorragend verarbeitete Gitarre. Wer auf etwas mehr Holz vor der Hütte steht und nicht wie ich auf schmale Halsprofile eingeschossen ist, könnte hier sein Nonplusultra-Instrument finden. Die beiden Tonabnehmer bieten zusammen mit der ausgeklügelten Humbucker/Singlecoil-Schaltung eine gewisse Bandbreite an unterschiedlichen Sounds, wobei sich beide Schaltungen ähneln. Die Gitarre klingt durch und durch ausgewogen und resoniert dank der ausgesuchten Hölzer überdurchschnittlich gut. Meine absolute Empfehlung für professionelle Soundgourmets und alle, die tief in den Klang reinhören können...und bereit sind, ebenso tief ins Portemonnaie zu greifen.

  • Pro
  • Sound
  • Verarbeitung
  • Pickups
  • Klanghölzer
  • Contra
  • keins
  • Facts
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Artist Grade Flamed Ahorndecke
  • Hals: Mahagonihals
  • Sattel: Kunststoff
  • Griffbrett: Honduras Palisander
  • Griffbretteinlagen: Brushstroke Birds
  • Mensur: 635 mm
  • Bünde: 22 Medium Bünde,
  • Kopfplatte: Honduras Palisander Kopfplattenfurnier mit Brushstroke Signatur
  • Mechaniken: PRS Phase III Locking Tuner
  • Tonabnehmer: 1x Narrow 408 Treble Humbucker Tonabnehmer, 1x Narrow 408 Bass Humbucker Tonabnehmer
  • Potis: 1x Volume-Regler, 1x Toneregler,
  • Schalter: 3-Wege Toggle, 2x Minicoil Tab Schalter,
  • Bridge: PRS Stoptail
  • Farbe: Yellow Tiger
  • inkl. PRS Paisley Koffer
  • Preis: 4.969,00 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare