Software
Test
10
12.07.2020

Fazit
(5 / 5)

Presonus hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Studio One 5 verwöhnt erneut mit sehr guten neuen Features, die den Workflow der schnellsten DAW auf dem Markt noch schneller machen. Mehr als 70 Neuerungen können sich absolut sehen lassen, dafür ist der Upgrade-Preis völlig angemessen. Alleine die Mixer-Szenen, die Keyswitches und der neue Noten-Editor verbessern Studio One enorm und sorgen garantiert weltweit für Begeisterungsschreie unter den Usern. Dazu kommen dann noch viele weitere Verbesserungen aus verschiedenen Bereichen der DAW, wie der Listen-Bus, die Clip-Gain-Envelopes, MPE und die Möglichkeit, externe Instrumente im Browser zu hinterlegen und per Drag-and-drop in ein Arrangement zu importieren. Die Show-Page eröffnet völlig neue Welten im Live-Einsatz, allerdings werden natürlich nur die User davon profitieren, die tatsächlich live damit auftreten. Sensationellerweise sind nun in der Artist-Version endlich auch Drittanbieter-Plugins möglich. Das wird sicherlich dafür sorgen, dass in Zukunft noch viel mehr Musiker auf Studio One 5 zurückgreifen. Gut gemacht, Presonus! So muss ein Major-Update aussehen!

  • Pro
  • Viele neue Features und Funktionen, die den Workflow und die Kreativität befeuern
  • Überarbeitung der vorhandenen nativen Effekte
  • Clip-Gain-Envelopes
  • Aux-Kanäle und externe Instrumente
  • Erweiterte Mixer-Szenen
  • Keyswitch-Artikulationen
  • Notations-Editor
  • Show-Page
  • Contra
  • Kein Contra
  • Features
  • 64-Bit-Fließkommaverabeitung für WAV-Aufnahme und -Export
  • Artikulationen mit bearbeitbarer Tastensteuerung
  • Aux-Kanäle und externe Instrumente
  • Clip-Gain-Hüllkurven
  • Abhör-Bus
  • Melodyne Essentials
  • Mixer-Szenen
  • MTC/MMC-Synchronisierung
  • Score-Editor
  • Show-Seite
  • Gleichzeitige Nutzung mehrerer Editoren
  • Systemanforderungen: ab Win 10 nur in 64-Bit / ab MacOSX 10.13 ebenfalls nur in 64-Bit
  • Preis
  • Studio One 5 Professional: 389,- EUR (Stand: 10.07.20)
  • Studio One 5 Professional Upgrade: 150,- EUR (Stand: 10.07.20)
  • Studio One 5 Artist: 95,- EUR (Stand: 10.07.20)
  • Studio One 5 Prime: kostenlos (Stand: 10.07.20)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare