Bass Hersteller_Phil_Jones_Bass
Test
7
13.09.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Der Phil Jones Bass Double Four ist mit Abstand der kleinste Basscombo, den ich jemals außerhalb meiner eigenen vier Wände verwendet habe. Erstaunlicherweise klingt der Double Four so voluminös und differenziert, dass er sogar bei kleinen Gigs zur Begleitung von akustischen Instrumenten und Sängern eingesetzt werden kann. Die Leistung von 70 Watt setzt natürlich Grenzen, als Übecombo ist der Double Four aber völlig ausreichend motorisiert. Die Ausstattung lässt zudem kaum Wünsche offen - der wohlklingende Equalizer arbeitet effektiv, und mit dem regelbaren AUX-IN-Anschluss macht auch das Üben zu Playbacks oder Drumgrooves richtig Spaß. Wer einen extrem kleinen und hochwertigen Übecombo mit erstaunlicher Klangqualität sucht, kommt deshalb am Double Four von Phil Jones Bass nicht vorbei!

  • Pro
  • ultrakompakte Bauform
  • überzeugende Klangqualität, erstaunliche Basswiedergabe
  • effektiver EQ
  • viele Einsatzmöglichkeiten
  • hochwertige Verarbeitung
  • Contra
  • senkrecht abstehender Netzteilstecker anfällig für Beschädigungen
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Phil Jones Bass
  • Modell: Double Four BG-75
  • Herstellungsland: China
  • Leistung: 70 Watt (RMS)
  • Lautsprecher: 2 x PJB Neodym 4 Zoll, Rectangular Auxiliary Low Frequency Radiator (RALFR®)
  • Regler: Input-Level, Bass, Mid, Treble, Aux-Level
  • Schalter: Input Low/High/Mute, Power
  • Anschlüsse: Input Klinke, Aux Minklinke, Kopfhörer Miniklinke, Line-Out Klinke, Netzteil 100/240V AC
  • Maße: 280 x 203 x 172 mm
  • Gewicht: 4 kg
  • Preis: 499,- Euro (Ladenpreis im September 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare