Hersteller_Pearl E-Drum_Test_Profi_Pearl_E-Pro_Live
Test
4
10.12.2013

Fazit
(3 / 5)

Die Optik ist, neben der robusten Hardware, der große Vorteil des Pearl E Pro. Wer also elektronisch trommeln will, aber gleichzeitig auch mit dem akustischen Look eines obendrein sehr gut verarbeiteten Produktes punkten möchte, könnte in diesem Set sein Seelenheil finden. Vom Aufbau- und Schleppaufwand steht dieser Bolide, insbesondere mit dem massiven Rack, allerdings einem normalen Five-Piece-Akustik-Drumkit in nichts nach. Das Spielgefühl der Pads, die dynamischen Abstufungen und der eingeschränkte Trigger-Radius, insbesondere bei Snaredrum und Tom Toms und viele Sounds des Moduls bewegen sich leider nicht auf professionellem, sondern bestenfalls auf Konsumer-Niveau. Die Pearl Tru-Trac Drumheads gibt es übrigens auch unabhängig vom Kesselsatz, zum Umbau für bereits vorhandene Akustik-Drums zu erwerben. Insgesamt handelt es sich beim Pearl E-Pro Live um ein interessantes Produkt, das allerdings in puncto Trigger- und Dynamikeigenschaften mit keinem stimmigen Preis-Leistungsverhältnis aufwartet.

  • Pro
  • Optik eines Akustik-Sets
  • robuste und wertige Verarbeitung aller Komponenten
  • hohe Körperschalldämpfung der Trommeln
  • große Soundauswahl
  • Contra
  • mangelhafte Trigger-Eigenschaften bei Snare- und Tom-Pads
  • unnatürliches Spielgefühl auf den "Tru Trac"-Pads
  • hohe Latenz
  • Spezifikationen
  • Soundmodul
  • Anzahl der Drumkits: 150
  • Anzahl der Sounds: 1000
  • Effekte: Reverb / Multi FX / Compressor / EQ
  • Übefunktionen: Nein
  • Fader für Kanallautstärken: Ja
  • Sequenzer: Ja (keine Notenangabe)
  • Trigger-Eingänge: 12
  • Aux In: Ja
  • Stereo-Ausgang: Ja
  • Kopfhörerausgang: Ja
  • Einzelausgänge: 2
  • Fußschalter: nein
  • MIDI: In/Out
  • USB-Port: Ja
  • USB-Memory: Nein
  • Digitalausgang: Nein
  • Pads
  • Bassdrum-Pad: 20 x 12“ / 1 Zone
  • Snaredrum-Pad: 14 x 5,5“ / 2 Zonen
  • Tom-Pads: 10 x 6,5“ und 12 x 7“ / 2 Zonen
  • Spielflächen der Trommelpads: Gummi
  • Crashbecken-Pad: Nein (aber erhältlich)
  • Ridebecken-Pad: Nein (aber erhältlich)
  • Hi-Hat-Pad: Nein (aber erhältlich)
  • Zubehör
  • Bassdrum-Pedal: Nein
  • Hi-Hat-Maschine: Nein
  • Besonderheiten: Umbau der Pads zu akustischen Trommeln möglich
  • Preis: € 2648,– (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare