Software KC_Keyboard_Controller KC_Minitasten
Test
10
03.04.2019

Praxis

DAW-Steuerung


Das Komplete Kontrol M32 bietet nicht nur die Möglichkeit, Plug-ins zu steuern, sondern kann auch grundlegende Funktionen vieler DAWs übernehmen. Dazu gehören  Logic Pro X, GarageBand, Ableton Live, Cubase oder Nuendo. Native verbessert seine Software ständig und es kommen immer mehr Funktionen und DAWs dazu. Um euch einen  aktuelle Überblick zu geben, empfehle ich euch einen Blick auf unser Feature „Die besten DAW Controller“, in dem wir auch gezielt auf Unterschiede und die Einrichtung eingehen. Weiter Update Hinweise findet ihr auch hier.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wichtige Funktionen wie Transporttasten und auch ein paar DAW-spezifischer Funktionen gut über die Keyboards aufrufbar sind, man aber auch keine Wunder erwarten darf, wie sie beispielsweise die tiefe Verzahnung eines Nektar Panorama T6s oder eines Ableton Push 2 bietet. Das ist aber auch nicht der Fokus, denn der liegt bei Native auf der Steuerung von Plug-ins, seien sie nun von Native Instruments selbst oder eben NKS-fähig, wie die tollen Synths von u-he, Arturia und Rob Papen. Weiterhin darf man sich auch auf gute Unterstützung bei den größeren Kontakt-Sampler-Library-Partner wie Spitifre, Output und Heavyocity freuen.

Mini-Tasten: Nay or Yay

Das Komplete Kontrol M32 ist sehr gut verarbeitet, das Design ist toll und der Preis ist mehr als stimmig, wie auch bei den anderen Keyboards der S- und A-Serie. Native wird sicher wissen: „Wer einmal mit Komplete angefangen hat, wird dabei bleiben.“ Insofern sind die besonders günstigen Keyboards gute Lockmittel.

Trotzdem: So richtig warm werde ich mit den Minitasten nicht. Das liegt nicht nur an meinen Wurstfingern, sondern auch daran, dass ich finde, dass das Keyboard mir hier einfach nicht so gutes Feedback liefert. Wer aber viel reist und auf etwas Kompaktes angewiesen ist, wird dennoch seine Freude daran haben. Wer allerdings etwas mehr Platz nach hinten und vorne hat, sollte sich lieber das A25 gönnen, denn es spielt sich trotz der noch geringeren Tastenanzahl einfach besser.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare