Gitarre Hersteller_Roland 2013 Musikmesse Frankfurt NAMM alt 2013
News
1
12.04.2013

Roland GR-D V-Guitar Distortion

Musikmesse Fankfurt 2013

Mit den auf der Musikmesse 2013 vorgestellten V-Guitar-Effektgeräten können Gitarristen  die Vorteile der Roland GK-Technologie (die auch das Herzstück des GR-55 Synthesizers und des VG-99 V-Guitar Systems bildet), in Form von Bodenpedalen nutzen. Das GR-D V-Guitar Distortion-Pedal bietet Distortion- und Synth-Sounds, die dadurch entstehen, dass der Klang jeder Gitarrensaite einzeln geformt wird.

Dies gibt dem modernen Gitarristen eine Reihe lebendiger, fetter Sounds an die Hand. um es problemlos in ein bestehendes Setup aus Amps, Effektpedalen, Multieffekten und anderen V-Guitar- Geräten einzubinden. Es liefert  Sounds, die in dieser Form nur mit der GK-Technologie erzeugt werden können.

Feature

  • Rolands leistungsstarke V-Guitar-Technologie im Twin Pedal-Format
  • Fette und dabei glasklare Distortion- und Synth-Sounds dank GK-Technologie
  • Vier Soundmodi: VG-DIST 1, VG-DIST 2, POLY DIST und SYNTH Sounds - latenzfrei dank Realtime DSP
  • Eigene Sounds kreieren mit den äußerst sensibel reagierenden GAIN, COLOR und TONE ReglernSolo-Funktion für mehr Volumen und Präsenz beim Lead-Spiel
  • 13-poliger GK-Eingang für die GC-1 GK-Ready Stratocaster, GK-3 Divided Pickup und alle Gitarren mit GK-Tonabnehmer
  • Leichte Einbindung ins bestehende Setup aus Amps, Effektpedalen und Multieffektgeräten dank flexibler Anschlussmöglichkeiten
  • Vier Speicherplätze, von Gitarren mit GK-Tonabnehmer direkt ansteuerbar

Weitere Infos unter www.rolandmusik.de

Verwandte Artikel

User Kommentare