Hersteller_Focusrite 2015_Musikmesse_Frankfurt
News
2
12.04.2015

Musikmesse 2015: Focusrite zeigt mit Clarett neue Interface-Serie

Latenz von weniger als 2 ms

"Die am besten klingenden und schnellsten Thunderbolt-Interfaces." – das haben Focusrite erdichtet, aber die Spezifikationen der auf der Musikmesse 2015 vorgestellten Audio-Interfaces scheinen das Zeug dazu zu haben. 

Die Interfaces in verschiedenen Größenabstufungen verfügen über einen neuen Preamp-Typus: Sie orientieren sich am Sound der alten ISA-Pulte, für die niemand geringeres verantwortlich zeichnete als Sir Rupert Neve. Bei 192 kHz Samplingrate beträgt die Latenz der Interfaces weniger als eine einzige Millisekunde, die 24Bit-Wandler haben einen enormen Dynamik von 116 (A/D) und 118 dB (D/A).

"Focusrite Clarett 8PreX" ist der Name des Flaggschiffs der neuen Serie Thunderbolt-Interfaces. Wie zu vermuten, verfügt das 19"/2HE-Gerät über acht Mikrofonvorverstärker, zudem auch acht TRS-Line-Ein und acht analoge TRS-Ausgänge, zwei ADAT-I/Os sowie WC-, MIDI- und S/PDIF-I/O. Frontseitig gibt es zwei DI-Inputs und zwei Kopfhörerausgänge. Jeder Kanal ist wie üblich mit Pad, HPF und Phantomspeisung ausgestattet.

Das kleinste Interface hingegen ist das Clarett 2Pre, welches dank ADAT maximal zehn Inputs bietet, zudem vier analoge Outputs und Headphone-Amp. Zwischen den beiden genannten Eckpunkten gibt es noch ein Clarett 4Pre und Clarett 8Pre auf 19"/1HE. Zu Preisen und Verfügbarkeiten gibt es hier auf der Musikmesse noch keine Informationen

Zurück zur Übersicht:

Verwandte Artikel

User Kommentare