Gitarre
Test
2
03.06.2009

Millenia Twin Direct TD-1 Test

Komponist, Produzent & Arrangeur Phil Shenale, unter anderem bekannt durch seine großartigen Arbeiten für Tori Amos, kommentiert den TD-1 mit den Worten „wie ein Schweizer Taschenmesser“, und in der Tat steht der Millennia TD-1 Preamp mit seiner Omniverwendbarkeit ganz alleine auf weiter Flur.

Millennia Media, 1989 von John und Cynthia La Grou gegründet, ist eine Firma, die vorrangig mit hochwertigen Klassikaufnahmen in der Audiowelt für Furore sorgte. John La Grou war zuvor Entwickler für die Firma Acer in der hochtechnisierten Computerwelt des Silicon Valley. Als er schließlich umsattelte und sich wieder seiner früheren Leidenschaft als Toningenieur - vorrangig akustische Klassik- und Jazzrecordings - zuwandte, merkte er schnell, dass das Equipment nicht das zu leisten vermochte, was er sich wünschte. Er experimentierte daraufhin ein volles Jahr mit neuen Schaltungen und Bauteilen in Mikrofonvorverstärkern. Ergebnis war der legendäre HV-3, von dem mittlerweile weltweit über 35.000 Stück verkauft wurden. Der HV-3 Preamp ist auch das Kernstück des TD-1, der an unserem Test teilnimmt. Er bietet so ziemlich alles, was für hochwertige Aufnahmen notwendig sein sollte. Auf der Rückseite des Gerätes liest man schmunzelnd die Bemerkung „lovingly handcrafted in Placerville CA, USA“. Das wärmt das Bassistenherz schon mal vor für die anstehende Untersuchung.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare