Test
4
14.09.2016

Fazit
(4 / 5)

Alle Instrumente von Liquid Lights Acoustics sind sehr  hochwertig verarbeitet und sauber gestimmt. Die kleine Pentasonic liegt preislich etwas über der klassischen HAPI Drum und gefällt mir im Vergleich dazu etwas besser in Design und Verarbeitung. Die Perseus Modelle sind nicht nur um einiges größer und schwerer, sondern liegen auch qualitativ eine Klasse über der kleinen Schwester.  Dafür sind sie preislich mit 849,- EUR auch fast doppelt so teuer wie das Einsteigermodell und mehr als doppelt so teuer wie eine HAPI Drum. Das ist eine beträchtliche Investition, aber ein Anspielen lohnt sich für Klang- und Metallzungentrommelliebhaber, die in die klangliche Oberliga aufsteigen wollen, auf jeden Fall.

  • Pro
  • hochwertige Verarbeitung
  • Sound
  • Saubere Stimmung
  • Grundton und Obertöne gestimmt (Perseus)
  • Contra
  • hoher Preis (Perseus)
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Liquid Lights Acoustics
  • Modelle: Perseus und Pentasonic
  • Eigenschaften:
  • 8 Zungen (Pentasonic)
  • 11 Zungen mit Grundton und zwei Obertönen (Perseus)
  • tiefe Mittelnote (Perseus)
  • Körper aus rostfreiem Stahl
  • Laser Design
  • Dämpfungsmechanismus
  • Maße:
  • 30x30x15 cm, 3,5 kg (Pentasonic)
  • 40x40x80 cm, 6,5 kg (Perseus)
  • Zubehör: 2 Schlägel
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Preise:
  • 449,- EUR (Pentasonic)
  • 849,- EUR (Perseus)

Seite des Herstellers: liquid-light-acoustics.net

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare