Test
2
04.09.2018

Fazit
(4 / 5)

iZotopes Spire Studio ist ein kompaktes 8-Spur-Audio-Aufnahmegerät mit sehr guten klanglichen Eigenschaften und einer wunderbar intuitiven Bedienung. Simpel in der Anwendung, klanglich sehr gut im Ergebnis. Das Spire Studio zwingt einen dazu, wieder besser zu musizieren, denn nachbearbeiten kann man seine Aufnahmen (noch) nicht. Abzüge gibt es alleine für die Trim-Funktion und dafür, dass man das fertige Songfile nicht bearbeiten kann. Aber laut Hersteller wird es monatliche Updates mit neuen Funktionen geben. Und so hoffe ich darauf, dass EQs und Bearbeitungsmöglichkeiten für den fertigen Song folgen.

Anm. d. Red.: Das Testgerät stand uns im April 2018 zur Verfügung. Es gibt laufend weitere Updates und eine Erweiterung des Funktionsumfangs.

  • Pro
  • Klang
  • Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • Akku-Betrieb
  • Einbindung des Smartphones/Tablets
  • Contra
  • keine Bearbeitung der Master-Spur möglich
  • Features
  • Akku betriebenes 8-Spur Aufnahmegerät
  • bis zu vier Stunden Akku Laufzeit
  • internes Mikrofon zur Aufnahme in Studio Qualität
  • Zwei weitere Inputs zur Aufnahme von Mikros oder Instrumenten
  • LED Touchscreen zum Einstellen und Stummschalten der Lautstärke
  • integrierte Effekte wie Hall, Delay und Amp Simulationen
  • eigenes W-Lan zur Steuerung mittels iPhone/iPad
  • eigene Spire App zum Bearbeiten der Spuren
  • Weiterbearbeitung am iPad/iPhone möglich
  • direkte Export Funktion zu Cloud Speichern
  • Spezifikationen
  • Abmessungen: 11,07 x 8,74 x 12,29 cm
  • Gewicht 624g
  • Aufnahme in 48kHz/24-bit
  • ein internes Mikrofon mit Kugel Charakteristik
  • zwei XLR/Klinken Combo Inputs
  • 48V Phantomspeisung zuschaltbar
  • zwei Mikro Pre Amps von Grace Design
  • zwei 3,5mm Kopfhörer Ausgänge
  • internes WLAN 802.11 b/g/n, 2,4 GHz
  • Lithium-Ionen-Akku mit min. 4 h Laufzeit
  • inklusive Netzteil
  • Preis: 399,– (Straßenpreis am 04.09.2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare