Test
2
06.09.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Mit einem preiswerteren Handheld-Kondensatormikrofon verkauft sich DPA nicht unter Wert. Einmal, weil das DPA 2028 ein wirklich gut verarbeitetes, sehr neutrales und insgesamt höchst professionelles Mikro ist, aber auch, weil es zwar preiswerter ist als das 4018 aus gleichem Hause, aber immer noch einen hohen Preis aufruft. Es positioniert sich von seinen Leistungen jedoch genau dort, wo auch die ähnlich bepreisten Mitbewerbermodelle zu finden sind. Wer also um die 500 Euro in ein hochwertiges Arbeitswerkzeug investieren will, hat nun eine gewichtige Option mehr: das DPA 2028!

  • Pro
  • sehr neutraler Klangcharakter
  • hohe Detailzeichnung
  • für Superniere großer Sweet Spot
  • geringe Feedbackanfälligkeit
  • Contra
  • -
  • Features und Spezifikationen
  • Handheld-Kondensatormikrofon
  • Richtcharakteristik: Superniere
  • Empfindlichkeit: 5 mV/Pa
  • Eigenrauschen: 23 dB(A)
  • Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz
  • max. SPL: 139 dB SPL (1% THD+N)
  • Preis: € 559,– (Straßenpreis am 4.9.2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare