Hersteller_DPA_Microphones Mikrofon Recording
News
2
23.08.2019

Das neue DPA 2028 Gesangsmikrofon will die Bühnenlandschaft verändern

Neuzugang bei DPA Microphones. Mit dem 2028 präsentiert der Hersteller ein Kondensatormikrofon mit Supernierencharakteristik, das auf der Live-Bühne den gleichen offenen und transparenten Klang wie andere DPA-Mikrofone liefern soll. Das 2028 wurde so entworfen, dass es den gleichen Sound wie das Flaggschiff-Modell d:facto bieten soll.

Das 2028 wird mit einer neu entwickelten, nicht austauschbaren Kapsel sowie einem speziell entwickelten Shockmount und Pop-Filter ausgestattet. Es verfügt über eine Supernierencharakteristik mit dem gleichmäßigen Off-Axis-Verhalten, für das DPA bekannt ist. Dadurch kann das Mikrofon sehr hoch ausgesteuert werden, bevor Rückkopplungen einsetzen. Auch die Handhabung des Übersprechens anderer Instrumente aus unmittelbarer Umgebung wird erleichtert, da der Sound unverfälscht aufgenommen wird.

Der äußere Korb und der innere Pop-Filter des 2028 können abgenommen und gereinigt werden. Das 2028 wird in drei Varianten angeboten; eine kabelgebundene XLR-Version mit Handgriff und zwei drahtlose Konfigurationen, die kompatibel zu den verbreitetsten Drahtlos-Mikrofonsystemen der Branche sind - der SL1-Adapter, kompatibel mit Shure, Sony und Lectrosonics und der SE2-Adapter, kompatibel mit Sennheiser.

Ob das DPA 2028 die Bühnenlandschaft verändern wird, wie vollmundig vom Hersteller angegeben, sei mal dahin gestellt. Die Daten klingen aber vielversprechend und ein persönlicher Test beim Händler eures Vertrauens ist angeraten.

Der UVP ist mit 595,00 Euro angegeben.

Mehr Infos unter www.dpamicrophones.de

Verwandte Artikel

User Kommentare