Gitarre
Test
1
08.11.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Mit der Moby Dick Production Line hat Claas Guitars vieles richtig und vor allem gut gemacht. Hier treffen gute Verarbeitung, gute Einstellung und guter Sound zusammen und das gepaart mit einem eigenständigen Design, das aus dem normalen Umfeld heraussticht. Die eingebauten Lace-Pickups machen einen ganz hervorragenden Job und liefern in Kombination mit dem verwendeten Korpusholz einen modernen Sound, der die Gitarre gerade im High-Gain-Kanal zu Höchstleistungen veranlasst. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgewogen.

  • Pro
  • tadellose Verarbeitung
  • hervorragende Bespielbarkeit
  • moderne, transparente (Rock-) Sounds
  • nebengeräuscharm
  • Contra
  • konstruktionsbedingt schwierig abzustellen
  • Tuner schwergängig
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Claas Guitars
  • Bezeichnung: Moby Dick PL7 HDL ASH
  • Typ: 7-saitige Headless E-Gitarre
  • Herkunft: Deutschland
  • Korpus: Esche
  • Hals: Ahorn, 10-fach verschraubt
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Bünde: 24 Edelstahl Bünde, gefächert
  • Mensur. 27“ - 25“ (686 mm - 636 mm)
  • Sattelbreite: 48,63 mm
  • Halsprofil: Compound 16“-20“ (406 mm - 508 mm)
  • Pickups: Lace Alumitone Pickups (Deathbar & xBar)
  • Schalter/Regler: Push-Pull-Volume/Pickup-Selector-Poti
  • Brücke: Custom Made
  • Saiten: Elixir Nanoweb .010.- 056
  • Besonderheiten: Headless, Luminlay Side Dots, Gigbag, Dunlop Flush Mount Security Strap Locks
  • Gewicht: 2774 Gramm
  • Länge insgesamt: 813 mm
  • Breite insgesamt: 278 mm
  • Ladenpreis: 2349,00 Euro (November 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare