Chapman Guitars
Test
1
20.02.2015

Fazit
(4 / 5)

Mit der Chapman ML-2 hat man eine solide Rockgitarre im Les Paul-Style in der Hand, die durch vielseitige Sounds und gute Bespielbarkeit punkten kann. Die Pickups liefern einen stattlichen Ausgangspegel, der die Vorstufe schon etwas früher zum Schwitzen bringt, und durch die Split-Möglichkeit werden auch knackige Singlecoil-Sounds möglich. Der Ahornhals mit Ebenholzgriffbrett und 24 Extra Jumbo Bünden sorgt auf Anhieb für ein gutes Spielgefühl. Das Instrument bietet für den Preis von knapp über 500 Euro eine gute Performance und ist auch sehr variabel von cleanen bis zu High Gain Sounds einsetzbar. Lediglich das wacklige Tone-Poti und der Toggle-Switch mit leichten Kontaktproblemen trüben das positive Ergebnis.

  • Pro
  • Pickups
  • Split Sounds
  • Hals (Bespielbarkeit, werkseitige Voreinstellung)
  • Contra
  • Tone Poti
  • Schalter
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Chapman Guitars
  • Herstellungsland: Korea
  • Model: ML-2
  • Finish: Natural
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Ahorn
  • Profil: Thin C
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Halsbr.Sattel: 43 mm
  • Halsbr. 12.Bd.: 52 mm
  • Mensur: 25“ (635 mm)
  • Bünde: 24 Extra Jumbo Frets
  • Mechaniken: Grover
  • Pickups: 2x Chapman Guitars Guitarnivore Humbucker (Alnico)
  • Regler: 2x Volume, 1x Master Tone (Push/Pull)
  • Brücke: Tone Pros
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Zubehör: Gigbag
  • Preis: 539,00 Euro UVP
3 / 3

Verwandte Artikel