Blog_Folge
Feature
6
09.04.2015

B.log: Die Highlights aus dem Vocalbereich März 2015

Vocal-Looper, gerader Rücken und polyphones Singen...

Der März fegte diesmal ziemlich schnell an mir vorbei. Vom April aus betrachtet, freue ich mich, dass es endlich Frühling ist – und die Temperaturen sich aus dem Tiefkühlbereich heraus bewegen. Trotzdem werfe ich noch mal einen Blick zurück und stelle euch meine drei Highlights aus dem letzten Wintermonat vor:

Loop it: Vocal Looper Workshop!

Ich schummle jetzt ein bisschen, denn der Workshop ist genau genommen schon ein Aprilkind: Da er die Monatsgrenze aber nur knapp verpasst hat, gehört er für mich unbedingt hierhin! Support hatte ich dabei von Craig Fraiser, dem Produktspezialisten von TC Helicon. Für den Workshop brachte er zwei aktuelle Looper mit, von denen einer erst dieses Jahr rauskam: Der Ditto Mic Looper! Ultrakompakt, wenig Knöpfe – und angeblich doch alle wichtigen Funktionen parat. Ich hatte richtig Manschetten vor dem Dreh, da ich bisher immer am Loopen gescheitert war. Mit Craig ging es dann doch, ich war bass erstaunt und hocherfreut. Nachdem die Basics (richtig gut) geklärt waren, haben wir zusammen auch weitere Funktionen der Loopinggeräte ausprobiert. Im Foto seht ihr übrigens unsere Fernsteuerungsversuche eines der Pedale per Spezialmikrofon. Alles weitere findet ihr in unserem neuen Vocal-Workshop!

Endlich gerader Rücken: K&M Stativ für große Stimmakrobaten

Wer schon mal meinen Mikrostativ-Testmarathon hier auf bonedo.de gelesen hat, weiß, dass ich mir sehnlichst ein gerades Stativ meiner Favoriten König & Meyer mit für mich ausreichender Höhe gewünscht habe (ich bin 1,85 m groß). Die bereits existierenden Einhandmodelle hatten mich nicht wirklich überzeugt. Bei einem Auftritt bekam ich vor kurzem dann das Modell 26125 mit gerader Stange und traditioneller Höhenverstellung in die Hand und lief sofort hocherfreut in den Musikladen, um mir dieses Stativ zu bestellen.
Beim Stöbern danach erlebte ich schließlich noch eine weitere Überraschung: Vor mir stand ein neues, gerades K&M Teller-Stativ mit schmaler Einhandverstellung, geschmeidiger Bedienung – und genug Höhe. Wow! Ich fand dann heraus, dass es dieses Modell, 26250 Performance, bereits seit April 2014 gibt. Der UVP ist mit 91,90 € nicht billig, aber ein fairer Preis für ein hochwertiges „Arbeitsgerät“. Mein Tipp für alle größer geratenen Menschen!

Singt doch einfach mal polyphon!

Zum Abschluss habe ich auf Youtube noch etwas ganz Faszinierendes gefunden. Habt ihr schon einmal "Obertongesang" gehört? Vielleicht als Straßenmusik von mongolischen Sängern. Ich hatte ihn eher in der spirituellen Ecke verbucht und nur einmal in meinem Leben ausprobiert. Und da kommt jetzt die junge Sängerin Anna Maria Häfele, entstaubt das ganze, und macht ein kleines Video, weil sie einfach keine Lust mehr hatte, immer so viel erklären zu müssen. Und bekam bereits im ersten Monat über sechs Millionen Clicks! Stellt Euch das mal vor. Das ist Popstar-Level! Da das bereits letztes Jahr war, sind es mittlerweile schon fast acht Millionen Clicks und Spiegel Online hat einen Beitrag über sie gedreht. Dort erklärt sie ziemlich gut, wie das überhaupt geht mit dem Obertonsingen. Viel Spaß beim Entdecken!

Bis zu den nächsten Highlights ein Ahoi aus Hamburg,


Verwandte Artikel

User Kommentare