Gitarre Bass Backstage-Quickie Serie_Interview
Feature
9
16.05.2012

Backstage-Quickie: 10 Fragen an Meegs Rascon (We Are The Riot/ Coal Chamber)

Musiker Smalltalk mit dem Gitarristen von Coal Chamber und We Are The Riot

Miguel Rascón, wird 1972 als Sohn einer mexikanisch-chinesischen Familie in Baja California, Mexico geboren und siedelt in jungen Jahren nach Los Angeles über die amerikanische Grenze. Gemeinsam mit seinem Freund Dez Fafara gründet "Meegs", wie seine Freunde ihn nennen, zunächst die Band She's in Pain, aus der 1994 die international erfolgreiche und für einen Grammy nominierte Band Coal Chamber hervorgeht.

Der Song "Loco" ist DER Hit der Band und avanciert in meinen Augen nicht nur zum Mantra einer ganzen Generation, sondern legt auch einen wichtigen Grundstein für das spätere Genre Nu Metal. Meegs veröffentlicht mit Coal Chamber drei sehr erfolgreiche Alben bevor die Band nach 10 Jahren Geschichte ist.

Enttäuscht von der Musikindustrie kehrt Meegs dieser für einige Jahre den Rücken, bevor er sich 2010 mit dem gemeinsamen Projekt We Are The Riot mit seinem Freund und Coal Chamber Drummer Mikey Cox zurück meldet. 2012 treten Coal Chamber auf dem Soundwave Festival in Australien auf und geben einige Reunion Shows bekannt. Alle Musiker bestätigen jedoch, dass dies keinerlei Einfluss auf ihre anderen Kapellen haben wird. Man darf gespannt sein!

1) Musik bedeutet mir:

Musik sorgt dafür das die Welt sich weiter dreht, zumindest meine Welt. Musik ist Liebe, Leidenschaft, Emotionen, Aggressionen und Verbindung von Dingen. Musik ist für mich wie Sex, ich kann nicht ohne sie Leben.

2) Wenn ich kein professioneller Musiker geworden wäre, würde ich heute bestimmt...

... unter irgendeiner Brücke leben. Mein Leben hat keinen Plan B, oder ein Sicherheitsnetz.

3) Ich habe mein Instrument gewählt, weil...

... "Shout at the Devil" von Mötley Crüe. Das war der Hauptgrund! Der Song hat mein Leben für immer verändert.

4) Ich glaube die wichtigste Musikequipment-Erfindung aller Zeiten ist... 

... Effektpedale! Sie machen einfach so viel Spaß! 

5) Von all meinen Musikaufnahmen bin ich am stolzesten auf...

... jeden einzelnen Song den ich je geschrieben habe, egal ob es kommerziell erfolgreich war, oder nicht. Auch wenn das jetzt klischeehaft klingt. Aber wenn ich mich entscheiden müsste würde "Loco" mir als erstes einfallen. :)

6) Mein wahrscheinlich schönster Moment auf der Bühne war...

... die Wiedervereinigung von Coal Chamber in Australien und mit einer neuen Band mit meinem besten Freund, Mikey, der auch bei Coal Chamber trommelt, aufzutreten: We Are The Riot.

7) Wenn ich im Musikbusiness das Sagen hätte, wäre das Erste was ich ändern würde...

Ich würde mir eine Zahnbürste aus puren Gold machen lassen und diese mit Diamanten besetzen lassen. Ach ja, und ich würde Musiker VIEL besser und fairer bezahlen lassen. Wir Musiker werden halt auch nicht gerne ausgenutzt.

8) Ich bekam eine Chance auf eine Musikerkarriere, weil...

... ich einfach nichts anderes kann und keine anderen Talente oder eine Ausbildung habe. Außerdem gefällt mir der Gedanke das wir Musiker irgendwie mit jedem Scheiß durchkommen…

9) Mein Tipp für junge Musiker, die eine Karriere im Musikbusiness starten wollen, ist:

Erinnert ihr euch an den Sturm am Ende vom Film "Terminator"? Der in den Sarah Conner gehen muss? Ungefähr das ist es, was ihr zu erwarten habt. Seid stark, unnachgiebig und stets bereit für einen Kampf.

10) What makes the music go round? 

Weibliche Pole Dancer!!!

Verwandte Artikel

User Kommentare