Test
4
27.04.2020

Fazit
(4 / 5)

Die E-Drumsets der ATV EXS-Serie richten sich an Drummer, die ein authentisch klingendes, leicht zu bedienendes Übungsdrumset ohne überflüssigen Schnickschnack für zuhause suchen. Die Sounds der beiden Testkits sind im Prinzip identisch, jedoch kommt das EXS-5 mit seinen größeren Drumpads und den luxuriösen Cymbal- bzw. Hi-Hat Pads (letztere allerdings mit starker Geräuschentwicklung) dem Spielgefühl eines akustischen Drumsets deutlich näher. Fünf Drumkits gibt es in der Grundausstattung, 13 weitere sind derzeit im ATV Sound Store zusätzlich und kostenfrei erhältlich. In der Summe ergibt dies eine gute Bandbreite an Akustik-Drumkits (Percussion- oder Elektronik-Kits sind nicht erhältlich), die sowohl Jazz- als auch Metal-Kits und alles dazwischen beinhalten.

Vor der Kaufentscheidung sollte man sich die Kits sehr genau anhören, denn veränderbar sind sie – abgesehen von den Lautstärkeverhältnissen – nicht. Sounds sind bekanntlich Geschmacksache, ich finde sie in diesem Fall jedenfalls größtenteils gelungen, wobei die Beckensound besonders hervorstechen. Einen Halleffekt hätte man dem Modul meines Erachtens noch spendieren können, um die Klangvariationen zu erweitern. Weiterhin stünden auf meiner Wunschliste die Möglichkeit, die Songtempi zu verändern und eigene Aufnahmen direkt speichern zu können. Da die Sounds der beiden Kits sich nicht unterscheiden, ist man mit dem EXS-2 Mk2 für rund 1000 Euro bereits gut bedient, wenn man allerdings sehr viel Zeit hinter dem Drumset verbringt und bezüglich der Trommelgrößen Akustikdrum-Feeling braucht, wird man auf lange Sicht mit dem – allerdings doppelt so teuren – EXS-5 glücklicher werden. Ein Antesten sei hiermit ausdrücklich empfohlen.  

  • Pro
  • EXS-5 Drum- und Cymbalgrößen
  • übersichtliches Bedienkonzept
  • hervorragende Beckensounds
  • günstiger Preis des EXS-2
  • Contra
  • hoher Geräuschpegel des Hi-Hat Pads (EXS-5)
  • Songtempo nicht variabel
  • Aufnahmen nicht speicherbar
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: ATV
  • Bezeichnung: EXS-2 Mk2 / EXS-5
  • Modul:
  • Bezeichnung: xD3
  • Firmware: 1.10 (EXS-5) / 1.21 (EXS-2 MK2)
  • Anzahl der Drumkits: 5 Presets (erweiterbar um zusätzliche Drumkits)
  • Metronom: Tempo 20 bis 300 bpm, 6 Sounds
  • Visualizer Funktion
  • Tap Tempo Funktion
  • Record Funktion
  • Auto Power Off Funktion
  • Anschlüsse:
  • 1 x 25-pin Multi Trigger Input für Pads + Controller
  • 1 x Trigger Input Crash 2 (Klinke)
  • 2 x Output (Klinke)
  • 1 x Kopfhörerausgang (Klinke)
  • 1 x Audio In (Miniklinke)
  • 1 x MIDI Out
  • 1 x USB 2.0 Port
  • 1 x SD Card Slot
  • Netzteilanschluss (12V)
  • Pads/Controller EXS-2 Mk2:
  • Bass Drum: 8“ Bass Drum Mesh Head Pad (xD-K08)
  • Snare Drum: 10“ Mesh Head Dual Zone Snare Pad (xD-P10)
  • Toms: 3 x 8“ Mesh Head Tom Pad (xD-P08)
  • Becken: 12“ Dual Zone Crash Pad (xD-C12A), 12“ Triple Zone Ride Pad (xD-C12B), beide mit Choke-Funktion
  • Hi-Hat: 12“ Hi-Hat Pad (xD-C12A) mit Hi-Hat Controller-Pedal
  • Pads/Controller EXS-5:
  • Bass Drum: 13“ Bass Drum Mesh Head Pad (xD-K13)
  • Snare Drum: 13“ Mesh Head Dual Zone Snare Pad (xD-P13M)
  • Rack Toms: 2 x 10“ Mesh Head Tom Pad (xD-P10M)
  • Floor Tom: 1 x 13“ Mesh Head Tom Pad (xD-P13M)
  • Becken: 2 x 14“ Dual Zone Crash Pad (aD-C14), 1 x 16“ Triple Zone Ride Pad (aD-C16), alle mit Choke-Funktion
  • Hi-Hat: 14“ Hi-Hat Pad (aD-H14) mit Optical Sensor Hi-Hat Control und separater Stromversorgung
  • Hardware:
  • Aluminium-Rack
  • Beckenhalter
  • Zubehör: Bedienungsanleitung, Anschlusskabel für Pads, Micro SDHC Card (8 GB), Netzteil (2 x für EXS-5), Klettbänder, Stimmschlüssel
  • Preise (Verkaufspreise 04/2020):
  • EXS-2 Mk2 EUR 999,-
  • EXS-5 EUR 1998,-
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

ATV EXS-2

Verwandte Artikel

User Kommentare