Schrottpresse
Feature
9
11.08.2021

10 spannenden Fakten über Campino

Campino und Angela Merkel an einem Tisch? Hier sind 10 Fakten über den Die Toten Hosen Frontmann, die du dir nicht entgehen lassen willst. 

  1. Campino ist abergläubisch. Lief ein Konzert gut, dann behält er beim nächsten Auftritt die Schuhe an, die er getragen hat. Lief es schlecht, dann wechselt er diese.

  2. Campino und Marteria sind sehr gut miteinander befreundet. So gut sogar, dass sie manchmal wochenlang Zeit miteinander verbringen und dabei sogar gemeinsam Texte schreiben. Also, wenn ihr die Musik der Toten Hosen hört, kann es sehr gut sein, dass ihr hier und da eigentlich die Worte Marterias hört. 

  3. Campino trinkt gerne Weißweinschorle (wie es sich für einen Punker gehört). Die Toten Hosen haben sogar ihren eigenen Wein, einen trockenen Riesling, der “Weißes Rauschen” heißt. 

  4. Campino hört gerne Cher, James Blunt und AC/DC. 

  5. Die Toten Hosen hatten nie Groupies. Die “Groupieszene” war im Punk verpönt, man begegnete sich immer auf Augenhöhe. 

  6. “Tage wie diese” war 2018 der meistgespielteste Beerdigungssong in Deutschland.

  7. Die Toten Hosen haben sich auf dem Düsseldorfer Friedhof 17 Grabplätze gekauft, wo bereits deren früherer Manager Jochen Hülder beigesetzt ist. 

  8. Campino hat vor einigen Jahren zu seinem Geburtstag von Bob Geldof eine Ratte geschenkt bekommen. Bob hat diese Campino einfach in den Backstage Bereich gestellt. Campino gab die Ratte einer Bekannten, die sich bereits mit den Tieren auskannte. 

  9. Campino arbeitete während der Fußball-WM in den Jahren 1990 und 2000 als Moderator. 

  10. Im Jahr 1994 interviewte Campino Angela Merkel, die damals Jugendministerin war. Sie tauschten sich u.a. über Drogen aus.

Verwandte Artikel

User Kommentare