Ableton Live 12.1 Update als Public Beta

Am 5. März 2024 wurde Ableton Live 12 veröffentlicht. Nun gibt es ein größeres Update, das Ableton Live auf Version 12.1 anhebt. Mit folgenden Verbesserungen wurde Ableton Live 12.1 ausgestattet:

Ableton Live Website Screenshot

Ableton Live 12.1 Public Beta

Drum Sampler – One-Shot Drumsampler mit Effekten 

Neben dem Drum Rack bietet Ableton nun den Drum Sampler an. Alles, was man für gutes Drumsampling braucht, ist in diesem Tool enthalten und wurde mit Timestretch-Modi, Loop-Modi sowie FM- und Ring-Modulation ergänzt. Mit dem Sub-Oszillator und Noise kann das Sample aufgemotzt werden. Außerdem findet sich ein 8-Bit-Crusher und Punch im Drum Sampler, um dem Signal die notwendige Würze zu verleihen.

Automatische Erkennung von Samples 

Nun ist es möglich, eine Samplelibrary nach Stichworten durchsuchen und Live wird das Sample finden, ohne dass es benannt oder getaggt wurde. Auto-Tagging funktioniert mit allen Samples, die nicht länger als eine Minute sind. VST3-Plugins werden nun auf Grundlage von Metadaten ebenfalls automatisch getaggt. Das ist sicherlich praktisch für jeden, der eine riesige Plug-in-Bibliothek besitzt.

Auto Shift – Autotune in Live 

In Ableton Live wurde nun Autotune in Echtzeit integriert und nennt sich Auto Shift. Es ist möglich, verschiedene Skalen auszuwählen oder selber zu bestimmen. Mit MIDI-Sidechain können aus monophonen Signalen Harmonien erzeugt und gespielt werden. Das Eingangssignal kann mit LFO oder Vibrato moduliert werden. Auto Shift ist MPE-kompatibel.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Limiter und Saturator wurden verbessert 

Der Limiter wurde vollständig überarbeitet und mit einer sanfteren Release-Kurve ausgestattet, die weniger Verzerrung erzeugt. Außerdem wurde er mit neuen Modi für Mid/Side-Routing, True Peak, Soft Clip und Maximize ausgestattet. Für einen besseren Workflow wurde die Benutzeroberfläche verbessert.

Auch die Saturator-Benutzeroberfläche wurde überarbeitet. Das Tool wurde mit einer Bass-Shaper-Kurve ergänzt, die sich für die Bearbeitung von tiefen Tönen eignet. Perfekt, um Bassdrums noch fetter zu machen.

MIDI Verbesserungen 

MIDI-Noten können nun über die neue Toolbar im MIDI-Editor nach Time, Pitch, Velocity, Chance, Duration  ausgewählt und unterschieden werden. 12.1 beinhaltet zwei neue MPE MIDI-Transformations  für Glissando und LFO, mit denen MPE-Parameter-Kurven für ausgewählte Noten zu erzeugt werden können. 

Workflow Verbesserungen mit Push

Mit Push 2 und 3 wird das Sounddesign durch die Nutzung von Macros vereinfacht und es können Macro-Variationen erzeugt werden. Mit Push 3 können allen MIDI-Clips mit einer Drehung des Encoders Groove hinzugefügt werden. Das neue Update integriert das Browsersystem von Live 12 in Push 2 und 3 – Auto-Tagging findet sich auch in Push 3 Standalone. Außerdem können jetzt Default Sets und Template Sets in Push 2 und 3 gespeichert werden  und Sets durch Verschieben von Spuren und Szenen organisiert werden.

Wer es genauer wissen möchte, findet die genauen Details in den Release Notes. Alle Ableton 12 Nutzer können am Beta-Programm teilnehmen. Das Update ist kostenfrei.

Affiliate Links
Ableton Live 12 Suite Download
Ableton Live 12 Suite Download
Kundenbewertung:
(3)

Ableton Live 12.1 Update: Features

  • Auto Shift
  • Drum Sampler
  • Auto-Tagging 
  • MIDI Verbesserungen
  • Limiter und Saturator wurden verbessert
  • Workflow Verbesserungen mit Push 

Ableton Live 12.1 Release Notes

Ableton Live 12.1 Beta Programm

Ableton Live 12 Test

Ableton Live – 12 Tipps für schnellen Workflow

Hot or Not
?
Ableton-12.1-Beta Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Ableton Live Instrumente #5: Schnelles Sounddesign mit Ableton Drift
Software / Workshop

Ableton Drift ist ein einfacher, aber mächtiger Soft Synth. Wir zeigen euch im Workshop, wie ihr damit ganz einfach professionelle Sounds designt.

Ableton Live Instrumente #5: Schnelles Sounddesign mit Ableton Drift Artikelbild

Tutorial: Mit Ableton Drift ist ein ziemlich simpel zu bedienender und hervorragend klingender Software Synthesizer in die DAW Ableton Live eingezogen. In diesem Sounddesign-Workshop zeigen wir euch, wie ihr fünf Sounds im Soft Synth nachbaut und mit jedem davon tiefer in die Geheimnisse von Drift eintaucht!

GPU Audio Beta Suite Test
Test

Die GPU Audio Beta Suite umfasst X Effekte, die man über ein Container-Plugin innerhalb einer DAW einfügen kann. Die Beta Suite belastet dabei  weder Prozessor noch Arbeitsspeicher eines Systems, da sie ausschließlich auf die Rechenpower von Grafikkarten zurückgreift.  

GPU Audio Beta Suite Test Artikelbild

Die Grafikkarten moderner Computer sind teilweise mit einer gigantischen Rechenpower ausgestattet, die im täglichen Gebrauch aber oft gar nicht genutzt wird. GPU Audio haben ihre Plugins nun der Aufgabe verschrieben, dieses schlummernde Potential für die Musikproduktion freizulegen. 

Ableton Live 12 Test
Test

Die Beta von Ableton Live 12 ist da! Generative MIDI Werkzeuge machen nun Musik, dazu kommen neue Effekte sowie Instrumente – mehr im Test!

Ableton Live 12 Test Artikelbild

Ableton Live 12 bringt so viele neue Features wie kein anderes Update der DAW. Generatives MIDI, Verbesserungen bei Browser sowie Piano Roll und Workflow. Zwei kreative Devices kommen neben anderen Features bereits in der ersten Public Beta. Erfüllt Ableton tatsächlich Wünsche aus der Community?

Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)