Anzeige

t.bone GigA Pro Pedal Set Test

Fazit

Das t.bone GigA Pro Pedal Set überzeugt auf ganzer Linie, denn neben der sehr guten und robusten Bauweise verrichtet es die eigentliche Arbeit vollkommen problemlos und auf klanglich hohem Niveau. Dazu hat man der Funkstrecke einige ausgesprochen nützliche Tools spendiert, wozu die Simulation unterschiedlicher Kabellängen gehört oder ein Gain-Regler, der stufenlos zwischen -10dB bis +20dB wirkt oder die Acoustic RSP-Option, die unterschiedliche und vor allem sehr gut klingende Presets bereithält. Und das alles zu einem mehr als fairen Preis, was will man mehr? Volle Punktzahl!

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • tadellose Verarbeitung
  • klar verständliche Bedienung
  • authentischer Sound
  • Acoustic RSP-Option

Contra

  • keins
Artikelbild
t.bone GigA Pro Pedal Set Test
Für 229,00€ bei
Das t.bone GigA Pro Pedal Set punktet mit authentischem Sound und vielen nützlichen Tools.
Das t.bone GigA Pro Pedal Set punktet mit authentischem Sound und vielen nützlichen Tools.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: t.bone
  • Bezeichnung: GigA Pro Pedal Set
  • Typ: Wireless System für Gitarre und Bass
  • Herkunft: Taiwan
  • Abmessungen Sender: 84 x 35 x 29 mm
  • Gewicht Sender: 94 Gramm (inklusive Batterie)
  • Abmessungen Empfänger: 110 x 50 x 130 mm
  • Gewicht Empfänger: 842 Gramm
  • Abtastrate: 24 bit/44,1 kHz
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Reichweite: 100 m bei freiem Sichtfeld
  • Ausgänge: 2 x 6,3 mm Klinke, 1 x 6,3 mm Klinke (Tuner) 1 x XLR-Out
  • Besonderheiten: Kabelsimulator für 14 Kabellängen, AcousticRSP-Funktion
  • Ladenpreis: 179,00 Euro (Januar 2019)
Hot or Not
?
the_t_bone_GigA_Pro_Pedal_Set_019FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Profilbild von Norbert Binder

Norbert Binder sagt:

#1 - 09.01.2019 um 08:30 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Die Frage bei dieser Frequenz ist natürlich immer: wie schlägt sich das bei einem Auftritt, wenn im ganzen Raum Handys angeschaltet sind? Gibt´s da Praxiserfahrungen?

Profilbild von BonedoLeser

BonedoLeser sagt:

#2 - 09.01.2019 um 20:21 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo!
Von mir nochmal die gleiche Frage, die ich schon beim Boss-System gestellt habe:
Hast du das Gerät mal mit einem Bass testen können?
Leider beschneiden - trotz des angegebenen Frequenzbereichs - viele Wirlesssyteme den Bassbereich.
Ansonsten finde ich das System von Thomann interessantesten im Vergleich mit den Mitbewerbern, da man durch die separaten Ladekontakte am Sender auch mit aktiven Instrumenten keinen Mono-Klinkenadapter braucht.
Und auch die Möglichkeit, den Sender am Gurt und nicht direkt an der Gitarrenbuchse zu befestigen finde ich toll.
Grüße,
Bondeleser

Profilbild von Hosch

Hosch sagt:

#3 - 27.09.2021 um 12:19 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hier wird beim Sender von bis zu 4 Std geredet. Thomann und Harley Benton schreibt jedoch bei dem Set. Bis 10 Std Nutzung bei 4Std AUFLADUNG.
Für mich schon ein entscheidender Kritikpunkt.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Kasleder Mean Bone Distortion Test

Gitarre / Test

Das Kasleder Mean Bone Distortion-Pedal kommt aus Ungarn und hat sich in drei unterschiedlichen Modi den Zerrsounds der Achtziger und Neunziger verschrieben.

Kasleder Mean Bone Distortion Test Artikelbild

Das Kasleder Mean Bone Distortion-Pedal aus Ungarn hat es sich zur Aufgabe gemacht, klassische Rocksounds der 80er- und 90er-Jahre zu reproduzieren. Dafür kommt es mit drei Modi, die unterschiedliche Kompressions- und Zerr-Charakteristiken bieten und einem zusätzlichen Bassschalter, der das Low-End auf das angeschlossene Equipment abstimmt. Clever!

RockBoard QuickMount Pedal Riser

Gitarre / News

Nie mehr versehentlich auf das falsche Effektpedal auf dem Board treten: Mithilfe des RockBoard QuickMount Pedal Risers können Effektgeräte in den hinteren Reihen erhöht werden!

RockBoard QuickMount Pedal Riser Artikelbild

Der RockBoard QuickMount Pedal Riser ist ein praktisches Tool, um Effektpedale in den hinteren Reihen des Pedalboards zu erhöhen. Durch die Erhöhung der hinteren Reihe lassen sich die Pedale mit dem Fuß besser erreichen und können auch ohne Switcher-System direkt über das Pedal geschaltet werden, ohne versehentlich auf Pedale der vorderen Reihen zu treten.

Aclam Dr. Robert Overdrive Pedal Test

Gitarre / Test

Das Aclam Dr. Robert Overdrive-Pedal hat sich den legendären Vox UL 730 Amp aus den 60ern zum Vorbild genommen, der den Ton der Beatles maßgeblich prägte.

Aclam Dr. Robert Overdrive Pedal Test Artikelbild

Das Aclam Dr. Robert Overdrive-Pedal wird von seinen Machern als die akkurateste Nachbildung des legendären Vox UL 730 gefeiert, eines Amps aus der UL 700 Serie, wie ihn die Beatles bei den Aufnahmen ihrer Revolver und Sgt. Peppers Alben im Einsatz hatten. Dieser legendäre Amp hat den Gitarrensound der Alben maßgeblich geprägt und wurde unter anderem auch von den Rolling Stones sowie Led Zeppelin benutzt.

Orange FX Pedal Acoustic Test

Gitarre / Test

Das Orange FX Pedal Acoustic hat als Pedal-Preamp für Akustikgitarre mit parametrischen Mitten, DI-Box und Phasenumkehr alles für einen guten Sound an Bord.

Orange FX Pedal Acoustic Test Artikelbild

Das Orange FX Pedal Acoustic basiert auf der gleichen Technologie, die auch schon der Akustik-Combo Crush Acoustic 30 und der Acoustic Pre TC Preamp beinhalten. Bislang bewegte sich der britischen Traditionshersteller bekanntlich hauptsächlich in lauten und verzerrten Gefilden. In der Ampschmiede, die seit 1966 die Entwicklung der Rockmusik begleitet und ohne Übertreibung eine Vorreiterrolle bei der Weiterentwicklung des klassischen britischen Gitarrensounds neben Marshall und Vox innehatte, wurden lange hauptsächlich "heavy weights" wie Röhrenamp, Boxen, Stacks und Combos für hauptamtliche E-Gitarristen produziert.

Bonedo YouTube
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)
  • MXR Super Badass Dynamic O.D. - Sound Demo (no talking)