Test
4
05.11.2010

LP Giovanni Hidalgo Test

Compact Congas und Bongos

Körperlos?

Mit der Compact-Serie ist ein Traum wahr geworden: Darauf, dass vernünftige, transportfreundliche Congas und Bongos gebaut und verkauft werden, haben nicht nur alle Percussionisten gewartet, sondern wahrscheinlich auch alle Schlagzeuger, die diese Trommeln gerne in ihr Set-Up integrieren und schon beim Beladen Ihres Fahrzeug vor Anstrengung und Platzmangel kapitulierten. Wer hat sich nicht gewünscht, ein komplettes Bongo- und Conga-Set in einer einzigen Tasche transportieren zu können? Ob diese Trommeln einen vollwertigen Ersatz für ihre Instrumentenkategorie darstellen, werde ich in diesem Testbericht ausführlich untersuchen.

Die von Martin Cohen 1956 in New York gegründete Firma LP (“Latin Percussion”) hat wieder einmal Pionierarbeit geleistet, indem sie die Ansprüche „moderner“ Percussionisten berücksichtigt und bis zu einem marktfähigem Produkt konsequent in die Tat umgesetzt hat. Nachdem dieser Stein ins Rollen kam, folgten auch Firmen wie Pearl und Remo, die ebenfalls „Kompaktvarianten“ ihrer Percussionprodukte auf den Markt brachten.

“Transportfreude” kommt wohl bei jedem Percussionisten auf, wenn er die Instrumente zum ersten Mal erblickt und sich vor seinem inneren Auge das in jeder Hinsicht leichtere Be- und Entladens abspielt., Die Assoziation mit „fliegenden Untertassen“ erhält zudem einen durchaus sinnhaften Bezug.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare