Hersteller_Fender
News
1
12.01.2011

Update für Fender Mark Hoppus Jazz Bass

Seit seiner Vorstellung 2002  hat der Mark Hoppus Fender Jazz Bass viele Freunde gefunden. Das mit einem gesplitteten Precision Bass Single Coil bestückte Instrument wurde jetzt überarbeitet und kein geringerer als Hoppus selbst regte an, den Pickup zu drehen, sodass die obere Hälfte jetzt die Diskantsaiten abnimmt und die untere den Bass. Ergebnis sind kraftvolle und satte D- und G-Saiten und Bässe mit zusätzlichem Kick und Brillanz bei E- und A-Saite.

Die Features beinhalten einen Esche-Korpus, einen Ahornhals mit modernem C-Profil, eine etwas größere Sattelbreite als beim Standard Jazz Bass, ein Palisandergriffbrett mit Jumbo-Bünden, einen gedrehte Seymour Duncan® Basslines SPB-3 Quarter Pound Split-Coil Precision Bass Pickup, einen verchromten Lautstärkeregler, Saitenzug durch den Korpus, einen gemischten Steg mit Teilen der American und der Standard Serie und ein einteiliges Jazz Bass Pickguard. Der Mark Hoppus Bass ist in den Farben Surf Green Transparent und White Blonde erhältlich.

 

Mehr Infos gibt es hier:  www.fender.com/de-DE/

Verwandte Artikel

User Kommentare