Gitarre Hersteller_Thomann
Test
1
29.05.2018

Praxis

Bei der ersten Begutachtung präsentiert sich mir eine recht solide gebaute Gitarre, bei der man allerdings bei näherer Betrachtung doch ein paar kleine Abstriche machen muss. So wurde das Instrument an einigen Stellen etwas rustikal verarbeitet und auch die Bundkanten könnten sauberer abgerundet sein. Dass hier nicht alles zu hundert Prozent picobello ist, stellt für mich bei dem Preisniveau aber keinen wirklichen Kritikpunkt dar, zumal sich die Verarbeitungsmängel eigentlich nur optisch widerspiegeln und das Spielgefühl nicht weiter beeinträchtigen.

Nachdem ich die Gitarre mit dem präzise arbeitenden Clip-Tuner gestimmt habe, bin ich von dem hier Gebotenen dann doch etwas verblüfft. So funktioniert dieses Modell für den Einstieg absolut zufriedenstellend und spielt sich recht gut, was in dieser Preisregion keinesfalls selbstverständlich ist. In Sachen Tonentfaltung hat die Gitarre selbstverständlich Grenzen, die ab Werk aufgezogenen Saiten entpuppen sich aber als sehr gute Wahl. Auch die mitgelieferte Fußbank erweist sich als stabil und praxistauglich verarbeitet.

In den folgenden Audiobeispielen bekommt ihr einen klanglichen Eindruck von unserem Testmodell. Dabei steht vor dem Instrument ein Neumann TLM 103 auf Höhe des 12. Bundes.

Die Aufnahmen untermauern meinen Eindruck: Wirklich erstaunlich, wie viel Gitarre man hier für so wenig Geld bekommt!

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare