Test
8
09.07.2019

Fazit
(3 / 5)

Mit dem the t.bone free2b ist ein Wireless-Adapter-Set für Mikrofone erhältlich, dass sich im Test als praktisches Hilfsmittel zeigt, weil sich mit ihm tatsächlich Mikrofonkabel auf die Schnelle ersetzen lassen. Schickes Design und einfache Bedienung könnten diese kleine Funkstrecke zu einem No-Brainer für all diejenigen machen, die sich an ihrem Lieblingsmikrofon eine Funkverbindung statt eines Kabels wünschen.

Doch leider eignet sich diese Funkstrecke aufgrund klanglicher Defizite selbst für semi-professionelle Einsätze nur eingeschränkt. Rauschanteile, leichte Höhenverluste und gelegentliche Sound-Artefakte beim Wiederverbinden wiegen für professionelle Ansprüche zu schwer. Darüber hinaus handelt es sich hier um ein einfaches Funksystem, das keine der Annehmlichkeiten professioneller oder semi-professioneller Drahtlos-Anlagen bietet. Weder Diversity-Übertragung noch Frequenz-Scan werden geboten, weder Pilotton noch Squelch sind vorhanden. Wichtige Parameter wie Funksignalstärke und Audiopegel werden nicht angezeigt. Zu beachten ist beim Kauf also, dass die gebotene Drahtlosqualität relativ unsicher ist, da das Wireless-System keinerlei Pro-Features bietet, um die Funkverbindung abzusichern.

Wer aber ohne besonders hohen Anspruch an Sound oder Funkstrecke "einfach nur" das Kabel seines liebgewonnenen Handheld-Mikrofons durch eine Funkverbindung ersetzen möchte, der ist beim free2b an der richtigen Adresse. Und aufgrund des mitgelieferten Zubehörs macht das Set sogar als Drahtlos-System für den Einsatz von Sprachaufnahmen bei Video-Aufzeichnungen eine gute Figur. Ein echter Vorteil gegenüber anderen Funkmikrofon-Anlagen ist, dass die komplette heimische Mikrofonsammlung zum Funkmikrofon werden kann. Die dadurch entstehende Flexibilität ermöglichen nicht einmal Wireless-Sets, deren Funkmikrofone mit Wechselköpfen ausgestattet sind. 

the t.bone free2b eignet sich deshalb am besten für Consumer-Anwendungen oder Alleinunterhalter und Hochzeitssänger, Redner, Moderatoren und Präsentatoren, die im kleinen Rahmen auftreten und ein wenig mehr Bewegungsfreiheit haben möchten, ohne dabei auf ihr Lieblingsmikrofon verzichten oder viel Geld ausgeben zu müssen. Aufgrund der gebotenen Features und der leichten Bedienbarkeit geht dann auch das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung.

  • Pro
  • einfache Bedienung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • schickes Design
  • inkl. Blitzschuh und Kabelsatz
  • Contra
  • deutliche Rauschanteile
  • geringfügige Höhenverluste
  • Akku nicht wechselbar
  • Mute-Funktion setzt bei Funkverbindung statt Audiosignal an
  • Sound-Artefakte beim Verbinden möglich (Funkverbindung qualitativ unsicher, da keinerlei Pro-Features)
  • Technische Spezifikationen
  • Kanäle: 6
  • Reichweite: 30 m
  • Latenz: < 4 ms
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku (3,7 V / 700 mA)
  • Betriebsdauer: 5 Std.
  • Maße (je): 108 x 26 x 26 mm
  • Gewicht: 130 g
  • Lieferumfang
  • free2b Transmitter
  • free2b Receiver
  • Ladekabel (USB-A auf 2x Micro-USB)
  • Adapterkabel (XLR auf Miniklinke; symmetrisch)
  • Blitzschuh-Halterung
  • UVP: 149,– Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare