Vocals_Effektgeräte
Test
6
28.01.2012

FAZIT
(4.5 / 5)

Respektvoller Gruß nach Kanada. Das habt ihr gut gemacht, ihr Helicons: Das VoiceLive Rack ist ein vernünftig ausgestatteter Helfer im Studio- und Live-Betrieb, der neben klanglich superben Pitchings auch die Welt der üblichen Effekte absolut ordentlich abdecken kann. Es gefällt die umfangreiche, aber nicht verwirrende Ausstattung – ich möchte besonders auf die physikalischen Anschlüsse hinweisen, wenngleich eine 6,3mm-Klinke für die Headphones und AES3-Digital-I/O noch auf meiner Wunschliste stehen. Der Preis geht auch in Ordnung, zumal ein wirklich vernünftiges Mikrofon zum Lieferumfang gehört. Schade ist, dass man wohl durch ein nicht immer praktisches Bedieninterface und einen höhenlastigen Mikrofonvorverstärker um Aufmerksamkeit buhlen will – denn die hätte der VoiceLive Rack sicher auch so erhalten.

  • Pro
  • umfangreiche Connectivity
  • großes Display mit durchdachtem Aufbau
  • aktuelle Voice-Algorithmen
  • ordentliche und gut ausgestattete Effektsektion
  • viele gute Presets
  • Wizard-Funktion
  • latenzarm
  • angemessener Preis
  • Contra
  • kein haptisches Feedback der Schaltflächen
  • Preamp sehr höhenreich abgestimmt
  • Technische Spezifikationen
  • Mikrofonpreamp mit Effektprozessor
  • acht Effektblöcke für Pitch/Tone/Double/Reverb/Delay etc.
  • analoge Inputs: Mic (mit 48V-Phantomspeisung), Line (TRS), Guitar, Aux (Miniklinke)
  • analoge Outputs: 2 x XLR (konfigurierbar), 2 x Klinke, Kopfhörer (Miniklinke)
  • Pedalanschluss
  • MIDI-Trio
  • USB (Audio und Daten)
  • S/PDIF
  • externes Netzteil
  • Bühnenmikrofon im Lieferumfang
  • Bedienung über Jog-Rad und berührungsempfindliche Flächen
  • großes, blau beleuchtetes LC-Display
  • 19", 2 HE
  • Preis: EUR 799,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare