Feature
2
06.03.2017

Synchronisation ist alles

Was ein Hubschrauber mit "eingefrorenen" Rotorblättern mit Sync zu tun hat

Dieses Video zeigt die Macht der Synchronisation. Hier passt die Geschwindigkeit der Rotorblätter exakt zur Bildrate der Kamera. Zwar bewegt sich der Blätterkranz schnell weiter, doch bei genau der gleichen Stellung der fünf Rotorbätter wird das nächste Bild aufgenommen – und so weiter. Im Ergebnis wirkt es, als wäre der Rotor ausgestattet und der Hubschrauber wie von Geisterhand starten.

Eine gute Synchronisation ist im Studio dann wichtig, wenn viele verschiedene Systeme im Gleichschritt laufen müssen. Das gibt es bei Ton zum Bild, aber auch, wenn DAWs auf unterschiedlichen Rechnern gemeinsam laufen müssen, Drumcomputer, Hardware-Workstations und dergleichen zu einem Host (meist "Master" genannt). Eine einfache Möglichkeit ist die Synchronisation über MIDI Clock, die wir euch hier erklären. Dort erfahr ihr auch, wie man zum Beispiel ein Delaygerät für die Gitarre an das Songtempo koppelt oder den LFO im Synthesizer im Takt laufen lässt.

Verwandte Artikel

User Kommentare