Test
2
16.10.2009

DETAILS
Das CM-H8C wird im Plastiktransportkoffer mit Hardmount geliefert, also ohne Spinne. Es ist mit einer 1-Zoll-Doppelmembrankapsel bestückt und bietet somit wahlweise Niere, Kugel oder die Acht als Richtcharakterisik, was am Kippschalter auf der Rückseite bestimmt wird. Frontseitig findet man die üblichen Schalter für -10dB Absenkung und den Low Cut, der seine Grenzfrequenz bei 150Hz hat.

Laut Hersteller deckt das in China gefertigte Mikrofon ein Frequenzspektrum von 30Hz bis 20kHz ab. Die Empfindlichkeit ist hier mit 28 mV/Pa und der Ersatzgeräuschpegel mit 14dB (A) angegeben. Mit 138dB SPL bei 0,5% THD hält das Superlux an Schalldruck ganz schön was aus. Im Frequenzdiagramm ist eine leichte Anhebung unter 1dB bei etwa 4kHz und 10kHz zu erkennen.

2 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare