Feature
6
30.06.2016

Starke Mädchen und coole Jungs – ein neuer Videotrend?

Red Hot Chili Peppers – Dark Necessities vs. Chet Faker - Gold

Am 17.Juni haben die Red Hot Chili Peppers ihr sechstes Studioalbum „Gravity“ veröffentlicht und zeitgleich das Video für die erste Singleauskopplung „Dark Necessities“ ins Netz gestellt.

Was für ein Song! Was für ein tolles Video. Die Peppers halten sich elegant im Hintergrund und überlassen die Bühne vier skateboardenden Mädels die smart und tough als Gang durch die Nacht cruisen und das Maximum aus ihrem Trip herausholen. Schrammen, Blut und Blaue Knie inbegriffen. Als Mädchen möchte ich spontan genau so sein, als Junge würde ich mich sofort verknallen. Regie geführt hat übrigens die Schauspielerin Olivia Wilde. Vielen bekannt als Dr. Remy „Dreizehn“ Hadley aus der Serie Dr. House.


Aber hatten wir das ganze „smarte, toughe Mädels Ding“ nicht schon einmal als Thema für einen Künstler? Genau. 2014 hat der junge Australier Chet Faker den Song „Gold“ von seinem Album „Built on Glass“ veröffentlicht. Der dazugehörige Videoclip, Regie Hiro Murai, zeigt den Blick durchs Autorückfenster auf drei rollerskatende Girls die, vom Typ her, sehr an die vier Mädels aus dem Chili Peppers Video erinnern.

Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Song und welches Video besser kommt und rufe einfach mal genreübergreifend einen neuen Trend aus. Roll on girls!


Verwandte Artikel

User Kommentare