Test
8
19.09.2019

Stairville Bel4 Battery Event Light 4x15W und Stairville Bel6 Battery Event Light 6x15W Test

Akkuscheinwerfer für Ambient-Beleuchtung

Formschöne LED-Deko-Leuchten mit Akku und WDMX

Die LED-Leuchten Stairville Bel4 Battery Event Light 4x15W und Stairville Bel6 Battery Event Light 6x15W bieten zahlreiche Möglichkeiten für vielfältige Effekt- und Deko-Einsätze. Dank eines Akkus, der einen langen Abend durchhalten soll, kommen sie ohne störende Stromkabel aus. Darüber hinaus wird WDMX geboten. So sind die Event Lights schnell aufgebaut, komfortabel ohne Stolperfallen am Boden platziert und kabellos ansteuerbar. Und wer möchte, kann die Deko-Strahler ins Rigg hängen. Ein No-Brainer?

Details

Der erste Eindruck

Beim Auspacken des Stairville Bel4 Battery Event Light 4x15W und des Stairville Bel6 Battery Event Light 6x15W fühlt man sogleich das stabile, geschlossene, schwarze Metallgehäuse, das den Eindruck von Robustheit vermittelt und es überdies erleichtert, den Scheinwerfer staubfrei zu halten. Die Deko-Leuchten zeichnet aus, dass sie komplett kabellos betrieben werden können. Damit eignen sie sich nicht nur für den Konzertbereich.

Auch für andere Event-Formen, bei denen eine unauffällige Positionierung hängend oder am Boden gewünscht ist, sind sie interessant. Dazu zählen Show- und Verkaufsräume, Ausstellungen und Räumlichkeiten in der Gastronomie. Die Stärke der LEDs liegt bei beiden im guten Mittelfeld. Im Unterschied zu einigen Mitbewerbern sind diese Spots ausschließlich für Einsätze im Innenbereich geeignet.

Im Lieferumfang enthalten ist außer der Leuchte mit Bedienungsanleitung jeweils ein Schukokabel sowie eine Fernbedienung. Das Stromkabel des Bel4 ist vom Typ H05VV-F. Dem Bel6 wurde ein amtliches H07RN-F-Kabel spendiert.

Der Bel4 hat die Form eines Quaders, der Bel6 die eines Prismas mit sechseckiger Grundfläche. Auf einer Längsseite des Gehäuses befindet sich bei beiden Testkandidaten ein M10-Gewinde zum Aufhängen der Spots. Ebenfalls auf der Unterseite beider Leuchten ist ein stufenweise winkelbarer Standfuß montiert, damit die Uplights nicht nur nach oben leuchten, sondern auch angeschrägt werden können.

Entsprechend der unterschiedlichen Form variieren die Maße und Gewichte der beiden Testkandidaten leicht. Während der Bel4 mit einer Größe von 210 x 138 x 138 mm etwa 3,6 kg auf die Waage bringt, weist der Bel6 Maße von 170 x 183 x 156 mm auf und ist 3,8 kg schwer.

Innere Werte

Im Stairville Bel4 Battery Event Light sind 4 x-in-1 LEDs à 15 Watt verbaut. Beim Stairville Bel6 Battery Event Light sind es 6 x-in-1-LEDs zu ebenfalls 15 Watt. Der Abstrahlwinkel beträgt 20°. Aufgeladen ist der Akku in fünf Stunden. Stairville setzt auf Lithium-Ionen-Akkus mit einer Akkuspannung 11,1 Volt und einer Kapazität von 9600 bzw. 14400 mAH.

Die Akkulaufzeit beträgt bei Verwendung statischer Farben 20 Stunden. Bei Nutzung von Chasern kommt der Bel4 auf ganze sechs Stunden, der Bel6 immerhin auf sechs bis acht Stunden. Die Spannungsversorgung beträgt 110 - 240 Volt bei 50/60 Hz. Die Leistungsaufnahme liegt bei max. 50 bzw. 70 Watt. Beide Deko-Leuchten haben die Schutzart IP20. Sie arbeiten in einem Temperaturbereich von 0°C bis 40°C bei einer relativen Luftfeuchte bis zu 50 %, nicht kondensierend.

Anschlüsse und Bedienelemente

Die LED-Scheinwerfer weisen je einen PowerTwist Ein- und Ausgang auf sowie zur kabelgebundenen DMX-Ansteuerung je einen dreipoligen DMX-Ein- und Ausgang. Zum Empfang von Wireless-DMX-Signalen klappt man die Antenne aus. Wird sie nicht genutzt, kann sie gut geschützt in einer entsprechenden Gehäusemulde versenkt werden.

An einer Längsseite der Spots sind das Display mit den Menütasten sowie die Kontroll-LEDs für DMX, Sound, Laden des Akkus und WDMX untergebracht. Ebenfalls auf einer langen Seite sind beim Bel6 ein Hauptschalter und der Umschalter für die Auswahl der Spannungsquelle eingebaut. Beim Bel4 findet man diese auf der Unterseite, ebenso wie die Strom- und DMX-Anschlüsse.

Zubehör

Die Akkus lassen sich alternativ auch in passenden Roll-Cases aufladen, die ihrerseits dann einen Stromanschluss einfordern. Besonders für mobile Anwendungen auf Tour könnte dies interessant sein: Die Lampen werden einfach auf entsprechende Kontakte im Case gestellt und die Akkus laden. So ist mit dem Touring-Case für Bel4 und dem Touring-Case für Bel6 sowohl sicherer Transport als auch Akkuversorgung gewährleistet. Für den kabellosen DMX-Betrieb bietet sich der Stairville WLS-DMX Transceiver 2.4 GHz G5 an.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare