Bass Hersteller_Fender
Test
7
19.06.2011

FAZIT

Der Squier Vintage Modified ’77 Jazz Bass fühlt sich hochwertiger an und klingt besser als es das Preisschild vermuten lässt. Gemessen am schlanken Preis, der für den Bass über die Ladentheke geht, ist die Verarbeitung absolut in Ordnung. Durch die Upgrades hebt sich der Squier durchaus von der mittlerweile großen Zahl an gut funktionierenden Einsteiger-Bässen ab. Vor allem die Duncan-Tonabnehmer sind ein deutlicher Gewinn z. B. im Vergleich zur Pickup-Ausstattung eines Jazz Bass der Affinity-Serie. Ob als Einsteigerbass oder als Backup für den Profi, wer einen sehr erschwinglichen Bass mit einer deutlichen 70er Jahre Jazz Bass Vibe sucht, kann mit dem Vintage Modified ’77 nichts falsch machen.

  • Pro
  • Optik / Finish Lackierung
  • Sound
  • Holzverarbeitung
  • Preis / Leistung
  • Contra
  • Bundierung in den hohen Lagen mäßig
  • Facts
  • Fabrikat: Squier
  • Model: Vintage Modified Jazz Bass ’77
  • Land: Indonesien
  • Mensur: 34 Zoll
  • Hals: Ahorn, C - Profil, Ahorn Griffbrett, 20 Jumo Bünde, Binding und Block Inlays
  • Korpus: Agathis, Pickgard schwarz
  • Lackierung: schwarz Polyurethan - Hochglanz
  • Tonabnehmer: 2 x passiv, Single Coil, Duncan Design, Alnico 5 Magneten
  • Regler: Volume / Volume / Tonblende
  • Mechaniken: offene Vintage, verchromt
  • Brücke: Fender Winkel, verchromt
  • Preis: 275 € (Straße)
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare