Test
8
14.01.2021

Praxis

Manuelle Bedienung via Display und Bedientaster

Bedienen lässt sich die Blinder-Bar von Showtec über das Display mitsamt den sich darunter befindlichen Bedientastern. Während das Display aufgrund der vernünftigen Kontraste mit guter Ablesbarkeit punktet, überzeugen die Bedientaster, obschon ein wenig wacklig, durch ihre vorbildliche Größe. Zudem ist die Oberfläche leicht geriffelt, was die Griffigkeit deutlich unterstützt.

Nachdem der Sunstrip angeschaltet ist, können die gewünschten Parameter am Gerät manuell abgerufen bzw. editiert werden. Dafür muss im ersten Schritt der Mode-Button 5 Sekunden lang gedrückt werden, um die automatische Sperre aufzuheben. Im nächsten Augenblick beginnt die Display-Anzeige zu blinken, woraufhin der Menü-Button gedrückt werden kann.

Bedienung per DMX-Control

Ebenso kann der Sunstrip Active MKII von Showtec per DMX-512 gefahren werden. Dafür bietet er mit 1, 2, 5 und 10 insgesamt vier verschiedene DMX-Kanal-Modi an. Wie üblich werden nach Auswahl des DMX-Modus zunächst die DMX-Adressen angewählt, anschließend geht es weiter durch die Submenüs. Einstellen und bzw. anwählen kann man die Dimmer-Intensität im 1-Kanal-Modus nur als Master, im 10-Kanal-Modus für alle 10 Leuchtmittel separat.

Chase-Mode

Das Gerät besitzt zwei verschiedene Betriebsmodi, neben dem DMX-Mode den sogenannten Chase-Mode. Gemeint ist damit die Anwahl der internen Programme, die in Form von abwechslungsreichen Lauflichtern konzipiert sind. Insgesamt stehen im Chase-Mode 16 verschiedene Programme, zudem die Automatik-Funktion und der Standbetrieb mit voller Leistung zur Verfügung.

Der Chase-Modus kann nur dann gewählt werden, wenn das Gerät als Lauf- bzw. Wechsellicht benutzt wird. Aktiviert werden kann der Chase-Mode ganz simpel über die Mode-Taste und anschließend die Up- und Down-Tasten. Wählt man hier „Auto“, spielt der Sunstrip Active die integrierten Programme eins nach dem anderen ab.

Nach individuellen Anforderungen einstellen lassen sich etwa die Chase-Geschwindigkeit, die Lichtintensität und ebenso die Laufrichtung. Als willkommenes Bonmot am Rande ist es übrigens ebenfalls möglich, einen Willkommen-Text oder den Namen einzugeben.

Lichtausbeute

Die Leuchtmittel liefern angenehm warmweißes Licht mit beachtlicher Effizienz. Die Leistung von insgesamt immerhin 750 Watt ist überzeugend und auch dazu imstande, größere Bereiche auszuleuchten. Umso angenehmer, da die Dimmer wirklich gut funktionieren, der Sunstrip Active somit nicht kontinuierlich auf voller Leistung gefahren werden muss. Dank der warmweißen Osram Leuchtmittel kann außer grellen Blinder-Effekten auch eine Wohlfühlatmosphäre erreicht werden. Der Abstrahlwinkel beträgt 35°.

Geräuschentwicklung

Die Geräusche, die das Gerät entwickelt, sind gleich Null. Ventilatoren oder ähnliche geräuschproduzierenden Kühlkomponenten sind nicht vorhanden.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare