Test
2
29.07.2010

Schoeps VSR 5 U Test

Das Transparenzwunder: Der Preamp, den es nicht gibt…

Produkte der Firma Schoeps hat fast jeder Mensch schon hundertfach gesehen, oftmals allerdings nicht bewusst. Wer in den klassischen Konzertsälen dieser Welt Mikrofone von der Decke hängen sieht oder auf Stativen stehend erblickt, bekommt dabei im Regelfall Kleinmembran-Mikrofone der süddeutschen Edelmarke zu Gesicht. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen leistet man sich dank fleißiger GEZ-Zahler plus dicker Werbeeinnahmen ebenfalls oft derartige Systeme –achtet bei den nächsten Nachrichten mal genauer auf die Mikros!
 
Dem Großteil unter euch muss man Schoeps allerdings nicht vorstellen, das Kleinmembran-Modularsystem “Colette” ist das umfangreichste der Welt. Alleine 20 Kapseln sind erhältlich, dazu mannigfaltiges Zubehör. Eigentlich war es immer naheliegend, doch hat Schoeps bislang außerhalb des Marktsegments “Kleinmembran-Mikrofone und Zubehör” keinerlei Tätigkeit gezeigt. Mit dem portablen, MS-fähigen Preamp VMS 5 U und dem hier getesteten Neunzehnzöller VSR 5 U sind nun aber Mikrofon-Vorverstärker verfügbar, deren Ruf schon jetzt den Schallwandlern aus gleichem Hause in nichts nachsteht.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare