News
3
22.04.2020

Samples der Woche: All Saints Choir, Astrodynamics, RIG, Gratis-Angebote

Mal wieder ganz schön viel los bei unserer „Samples der Woche“-Rubrik: Soniccouture All Saints Choir ist ein Kontakt-Instrument für Chorstimmen. ModeAudio Astrodynamics ist eine Library mit sehr toll klingenden cineastischen Klängen, Bässen, Drones und Texturen. Rast Sound RIG ist ein raffiniertes Rhythmusinstrument, basierend auf Kontakt. Bei Best Service gibt es Produkte im Wert von 60.000 Euro zu gewinnen. Und wer auf Geschenke steht, darf sich über ein paar kostenlose Überraschungen freuen. Viel Spaß damit, bleibt gesund und bis nächste Woche!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Soniccouture All Saints Choir

Soniccouture All Saints Choir

Dies ist ein 32-stimmiger Kammerchor, der quasi von Soniccouture in Kontakt „hineingequetscht“ wurde. Polyphones Legato ist damit möglich, vier Chorsektionen stehen euch zur Verfügung – mit dem Cluster Modul könnt ihr diese auch atonal zusammenführen. Die Samples entstanden in der All Saints Church im englischen Tooting. Dessen Akustik wurde bereits für Aufnahmen von Decca, Sony und Deutsche Grammophon verwendet. Das Produkt entstand in Zusammenarbeit mit dem New London Chamber Choir. Die sehr aufgeräumte Oberfläche ermöglicht die Kontrolle über sechs Vowel-Sounds, die Dynamik und die einzelnen Stimmlagen (Bass, Tenor, Alt, Sopran). Für die weitere Bearbeitung gibt’s drei Insert-Effekte, einen 4-Band-EQ und das Space Modul mit den Reverbs der Kirche (basierend auf Impulsantworten). Außerdem könnt ihr auf vier Mikrofonierungen zugreifen.

Alle Samples sind in 24 Bit, 48 kHz, fast 30.500 sind es an der Zahl. 14 GB umfasst diese Library, mit der NCW-Kompression kommt ihr auf 9 GB. Kontakt 6.2 oder der kostenlose Kontakt 6.2 Player sind notwendig. Der Preis beträgt bis zum 10. Mai 209 Euro, danach sind 299 Euro fällig.

Hier geht es zum Produkt

ModeAudio Astrodynamics

ModeAudio Astrodynamics

Dronen, Bässe und Texturen stehen bei Astrodynamics auf dem Programm. Hier gibt’s kein Instrument, sondern nur pure WAV-Files, die eine Länge zwischen acht Sekunden und 1,20 Minuten haben. Insgesamt bekommt ihr 166 WAV-Samples und 46 Acid WAV-Loops. Da sind Atmosphären, Dronen, pulsierende Bässen, Texturen, rhythmische Sequenzen und FX-Sounds enthalten.

Das ist genügend Klangmaterial, um dies nach Lust und Laune zu zerschneiden, zu layern und durch den Effekt-Fleischwolf zu jagen. Das muss aber nicht sein, denn die Sounds haben genug Eigenständigkeit, um sie einfach nur auf eine Spur zu legen. Zur Vertonung von Filmprojekten ein gefundenes Fressen! Der Preis liegt bei 20, 61 Euro.

Hier geht es zum Produkt

Rast Sound RIG

Rast Sound RIG

Mit RIG macht ihr spielend neue rhythmische Figuren. 100 verschiedene Kits aus einem Fundus von über 800 Samples kombiniert ihr auf vier parallel laufenden Sound-Playern. Mit Parametern für Intervalle oder Wahrscheinlichkeiten bringt ihr Schwung in die Geschichte. Da können sich Patterns ergeben, die laut Hersteller bis zu 512 Takte lang sind. Das ist doch mal was! Egal ob kurze Rhythmuselemente oder ganze Tracks – RIG schafft das! Und das geht nicht nur mit Drum-Sounds, sondern auch mit tonalen Instrumenten. Dieses Kontakt-Instrument taugt also auch als Generator für MIDI-Patterns.

Die Vollversion von Kontakt 5 ist Voraussetzung, bis zum 28. April bezahlt ihr 39 Euro anstatt 59 Euro.

Hier geht es zum Produkt

Best Service verlost Produkte im Wert von 60.000 Euro

Bis zum 29. April will uns Best Service etwas Gutes tun. Aus diesem Grund hat sich der Anbieter dazu entschlossen, 25 mal 10 ihrer beliebtesten Produkte zu verlosen. Das ergibt einen Gesamtwert von 60.000 Euro. Nicht schlecht, oder? Dafür braucht ihr nicht viel tun. Ihr müsst euch lediglich mit eurem Kundenkonto auf der Website von Best Service anmelden und dann bis zu drei Produkte auswählen, die euch interessieren. Falls ihr noch kein Konto habt, könnt ihr dieses schnell einrichten. Ihr müsst nichts kaufen, alle weiteren Bedingungen findet ihr auf der Website. Coole Sache!

Hier geht es zum Gewinnspiel

Triple Spiral Audio Sonora Cinematic Magnetica

Triple Spiral Audio Sonora Cinematic Magnetica

Freeware-Attacke!

Dass auch diese Woche wieder ein paar kostenlose Angebote auf euch warten, überrascht vielleicht nicht. Und wir sind bestimmt alle darüber glücklich. In diesem Sinne also ein großes Dankeschön an euch, liebe Sounddesigner und Sample-Hersteller!

Triple Spiral Audio bietet uns aktuell Sonora Cinematic Magnetica an, ein Instrument für Kontakt 6.2.1 (nur Vollversion), das kinoreife Soundscapes erzeugt. Eine Fender Stratocaster wurde dafür mit einem E-Bow gespielt. Hier der Link zum Angebot

Bei Goldbaby seid ihr immer goldrichtig, wenn es um fette Drum-Samples geht. Regelmäßig bringt der Hersteller kostenlose Pakete heraus, die einen Download wert sind. Aktuell ist das MPC60vsMDvsRytm. Die Zutaten: Eine Elektron Machinedrum und eine Analog Rytm gehen in eine Akai MPC60. Findet ihr neben weiteren kostenlosen Sachen auf der Website des Anbieters. Bis zum 30. April spart ihr übrigens bis zu 30 Prozent bei den kommerziellen Produkten, wenn ihr den Coupon APRIL2020LOCKDOWN einlöst.

Weitere Drum-Sounds hat Analog Mission für euch am Start. Retrosynth Drums 1.0 findet ihr auf Bandcamp. Ihr könnt selbst bestimmen, ob ihr Null Euro bezahlt, oder eine kleine Spende locker macht. Fun Fact: Trotz des Namens „Analog Mission“ wurden die Samples mit dem Retrosynth in Logic gemacht. Findet ihr hier.

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare