Cajon_Addon
Test
2
10.01.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Es gibt viele Situationen, in denen ein Cajon live zum Einsatz kommt und nicht immer kann dabei auf die Expertise und den Mikrofon-Fuhrpark eines professionellen FOH-Engineers, geschweige denn auf ein Mischpult mit umfangreicher Klangregelung zurückgegriffen werden. An dieser Stelle kann das CBM-1 von PUR mit seinem praxistauglich voreingestellten Aktiv-EQ seine Stärken voll ausspielen. Kräftige Bässe und crispe Snares sind im wahrsten Sinne des Wortes bereits vorprogrammiert und problematische Mittenfrequenzen verlässlich abgesenkt. Auch seine einfache Handhabung, solide Qualität und edle Erscheinung sind überzeugende Argumente dafür, sich das kleine Grenzflächen-Mikrofon einmal genauer anzuschauen.

Ganz leichte Abstriche in der Endnote gibt es für den attacklastigen Sound, den es einer Bassdrum entlockt. Doch hier entscheidet nicht zuletzt auch der Geschmack: Rock und Heavy-Metal-Fans werden sicherlich große Freude am energiereichen Kicksound haben.

Ein Allrounder ist das CBM-1 also definitiv nicht - will es aber auch gar nicht sein. Die gemachten Versprechungen hält es jedenfalls ein.

  • Pro
  • praxistaugliche EQ-Einstellung
  • gut ausbalancierter Cajon-Sound
  • moderater Anschaffungspreis
  • einfache Handhabung
  • gute Qualität
  • Contra
  • Bassdrum klingt sehr attacklastig
  • Features und Spezifikationen
  • Hersteller: Rumberger Sound Products für PUR
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Arbeitsweise: Kondensator
  • Richtcharakteristik: Halb-Hyperniere
  • Frequenzbereich: 40-16000 Hz
  • Impedanz: 200 Ohm
  • Phantomspeisung: 48V
  • Empfindlichkeitsumschaltung: -6 dB
  • Gewicht Mikrofon: 155 g
  • Transportgewicht: 255 g
  • Preis: € 199,– (Straßenpreis 09.01.2018)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

PUR CBM-1 Cajon Microphone

Verwandte Artikel

Beyerdynamic TG D71c Test

Beyerdynamik bietet mit dem TG D71c ein neu entwickeltes Grenzflächenmikrofon speziell zur Abnahme von Bassdrums und Percussion-Instrumenten an.

User Kommentare