Hersteller_Pearl
Test
4
21.09.2011

Pearl Ultra-Sound Typ I (SN-1420 I) Test

Wer nicht gerne experimentiert, sondern in Sachen Snareteppich lieber dem hochwertigen Standardmodell vertraut, trifft mit dem Pearl Ultra-Sound SN-1420 I recht wahrscheinlich die richtige Wahl. Ob diese Annahme stimmt, habe ich eingehend untersucht.

DETAILS

Der Pearl SN 1420 I ist laut dem Untertitel seiner Verpackung das Modell mit „Even Tension – for generall purpose application“ – also ein Standard-Snareteppich mit 20 gleichmäßig gespannten Spiralen. Diese sind ordentlich an die Enden der Phosphor-Bronze Platten gelötet. Doch obwohl Pearl die unbeschichteten Spiralen als rostbeständig bezeichnet, lässt eine der Spiralen eine braune, rostige Stelle erkennen, die sich aber – soviel kann ich vorwegnehmen – nicht hörbar auf den Sound auswirkt. Sowas kann allgemein vorkommen, wer also dergleichen an seinem Teppich entdeckt, wird vermutlich keine Probleme haben, diesen umzutauschen.

Der SN 1420 I kann auf drei Arten an der Abhebevorrichtung fixiert werden. Zwei so genannte ‚Tunnels‘ ermöglichen das Anbringen mit einer Schnur (diese ist inklusive) für optimalen Kontakt zwischen Teppich und Resonanzfell. Ebenso kann eine Schnur durch zwei einfache Löcher in der Bronzeplatte gezogen werden, wobei diese durch die Dicke der Schnur leicht vom Resonanzfell abgehoben wird. Die letzte Variante ist der 1,8 cm breite Plastikstreifen (,dieser ist ebenfalls inklusive), welcher jeweils durch einen Schlitz an der Platte gezogen und dann an der Abhebevorrichtung befestigt wird. Diese Befestigung ist derjenigen mit den Schnüren sicherlich vorzuziehen, da der Teppich mit dem Plastikstreifen direkter am Fell anliegt und eine ungleichmäßige Positionierung leichter vermeidbar ist.

PRAXIS

Die Testsnare ist eine 14x6,5“ DW Collectors Series Maple (10-lagig). Der Pearl SN-1420 I lässt sich mit wenigen Handgriffen an der Snare befestigen und liegt nun zentriert auf dem Resonanzfell. Ich ziehe den Teppich so fest an, dass die Spiralen gleichmäßig aufliegen und nach einem Schlag nicht mehr nachsurren. Der Sound ist im positiven Sinne keine Überraschung. Die Snare klingt angenehm voll, holzig und mit dichtem ‚Schnarr-Anteil‘ des Teppichs. Dessen Ansprache ist sehr gut und auch bei extrem leisen Schlägen klar und definiert. Selbst laute Schläge bringen den Teppich nicht aus der Ruhe, die Adern schnarren sauber und kräftig. Etwas fester angezogen, bekommt die Snare einen sehr trockenen Charakter, in dem vor allem der Snareteppich sehr dominant klingt. Trotz guten Spielgefühls ist der Sound hier etwas harsch und hart. Locker am Resonanzfell aufliegend gibt der Teppich dem eigentlichen Klang der Trommel zwar viel Platz, schnarrt aber sehr lange nach. Hier kann nur mit Feingefühl die richtige Spannung des Teppichs erreicht werden, um einen schönen offen Trommelsound mit wohldosiertem Snareanteil zu erhalten.

FAZIT

Der Ultra Sound SN-1420 I ist ein guter Snareteppich, der das tut was er tun soll. Auch wenn die klangliche Vielfalt etwas auf der Strecke bleibt, ist der Teppich für Standardanwendungen eine gute Wahl und überzeugt mit seinem dichten Sound und der präzisen Ansprache.

  • Pro
  • präzise Ansprache
  • dichter Sound
  • Contra
  • klangliche Vielfalt
  • Technische Spezifikationen
  • 20 Stahlspiralen
  • Platten aus Phosphorbronze
  • Spannung der Spiralen gleichmäßig
  • drei Befestigungsmöglichkeiten
  • Preis: EUR 21,- (UVP)

Verwandte Artikel

User Kommentare