Test
4
02.08.2020

Fazit
(4.5 / 5)

Meinl hat seinen "Stick and Brush"-Katalog 2020 mit fünf Neuigkeiten ausgestattet. Die Rebound Multi-Rods Birch und Bamboo sind dabei äußerst interessant für alle diejenigen, denen reguläre Rods noch nicht dezent genug klingen und die sich für eine Extraportion Rebound begeistern können. Wer die Hände beim Congaspielen schonen möchte, sollte sich den Conga Stick anschauen, mit dem sich auch auf Bongos und anderen Handtrommeln Slaps und Open Tones schmerzfrei, aber auch mit etwas dünnerem Sound spielen lassen. Die Vintage Wire Brushes sind nicht nur äußerlich grazil, sondern produzieren auch einen feinen und geschmeidigen Wischsound. Sicherlich wird der dünne Griff nicht ausnahmslos Gefallen finden, bietet jedoch eine interessante Option für alle die, die es feiner und leichter mögen. Auf breitere Zuneigung wird wohl der Switch Stick stoßen, der einen weichen Mallet-Sound aus Toms und Becken holt und sich mit der Stockseite voran in einen allroundtauglichen und definiert klingenden 5A Stick verwandelt. 

  • Pro
  • gute Verarbeitung
  • vielseitige, inspirierende Sounds
  • angemessene Preise
  • Contra
  • keins
  • Spezifikationen
  • Hersteller: Meinl
  • SB208 Rebound Multi-Rod Birch
  • Verkaufspreis (Juli 2020): 26,00 Euro
  • SB209 Rebound Multi-Rod Bamboo
  • Verkaufspreis (Juli 2020): 26,00 Euro
  • SB125 Conga Stick
  • Verkaufspreis (Juli 2020): 29,00 Euro
  • SB308 Vintage Wire Brush
  • Verkaufspreis (Juli 2020): 34,90 Euro
  • SB120 Switch Stick 5A
  • Verkaufspreis (Juli 2020): 19,40 Euro

Seite des Herstellers: https://meinlstickandbrush.com

2 / 2

Verwandte Artikel

User Kommentare