Workshop_Folge
Workshop
3
28.08.2013

Fazit

Niemand sollte enttäuscht sein, wenn er nicht schon beim nächsten Gig in der Lage ist, all diese Phrasierungstechniken anzuwenden, denn man kann sich mit jedem der genannten Konzepte wochen-, monate- oder gar jahrelang beschäftigen. Dieser Workshop kann die verschiedenen Möglichkeiten natürlich nur anreißen. Dennoch hoffe ich, Euch inspiriert zu haben, eigene Ideen zu entwickeln - und vielleicht kann die olle Bluestonleiter irgendwann mal zu Hause bleiben und ihr trumpft im Pop-Funk-Soul Kontext, in dem häufig auf nur einem oder zwei Akkorden gespielt wird, mit ein paar abgefahrenen Licks auf.

Zum Abschluss habe ich, wie eben schon erwähnt,  noch einmal ein komplettes Solo über die beiden Akkorde Dm und Gm im Discotempo 120 BPM gespielt und notiert. Vielleicht findet Ihr ja das eine oder andere Prinzip aus diesem Workshop darin wieder.

Viel Spaß beim Üben und bis bald

Xaver Fischer

Die Noten als PDF-Download

4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare