Bass Hersteller_Kala
Test
7
15.03.2016

Fazit
(4 / 5)

Die Kala U-Bass Bass-Ukulele, hier in der Mahagoni-Ausführung mit Piezotonabnehmer getestet, findet sein Zielpublikum sicher nicht nur unter den Bassisten, sondern auch unter beliebigen Quereinsteigern, die sich ein leicht erlernbares, bequem spielbares und funktionales Instrument herbeiwünschen, mit dessen Hilfe man typische Klangeigenschaften eines Basses umsetzen kann. Und das ohne exorbitante Kosten und zeitlich intensiven Lernaufwand. Die Klangausrichtung liegt stark in Richtung akustischer Bass und man erzielt durchaus auch kontrabassähnliche Ergebnisse, wenngleich das Mini-Griffbrett besonders für Bassisten sicher die größte Umgewöhnung erfordert und den Kunststoffsaiten aufgrund ihrer Konstruktion und Schwingungseigenschaften klar Grenzen gesetzt sind.

Der Spaß- und nicht zuletzt der unkomplizierte Transport- und Reisefaktor, kombiniert mit gezielt sinnvollen Einsatzmöglichkeiten, lassen mich durchaus ins Grübeln kommen: Dieses Teilchen ist eine sinnvolle Ergänzung zum traditionellen Bass-Arsenal. Aber auch Musikern, die gar keinen Bass besitzen und nur gelegentlich mal hier und da einen benötigen, sei empfohlen: Ausprobieren und reinhören - unbedingt!

  • PRO
  • gut klingende Akustik-Sounds mit kontrabassartigem Klangvolumen
  • integriertes Stimmgerät (funktioniert auch rein akustisch)
  • integrierter Lautstärke- und Klangregler
  • einfaches Aufziehen der Saiten durch entfernbare Bodenklappe
  • hochwertiges Hartschaum-Case
  • federleicht und leicht zu transportieren
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • CONTRA
  • Saiten des Testinstrumentes klingen etwas unausgewogen, E-Saite etwas zu laut, A-Saite etwas zu leise
  • Nebengeräusche wie Klopfen oder Schaben von Fingern, Arm oder Kleidung werden stark mit übertragen
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Kala
  • Modell: U-Bass SMHG-FS (All Solid Mahagoni)
  • Material: Korpusdecke, Boden, Zargen aus Mahagoni. Innenverstrebungen aus Ahorn. Kopfplatte: angewinkelt mit Kopfplattenaufleimer. Griffbrett: Palisander mit 16 Bünden
  • Mensur: 52 cm
  • Tonabnehmer: Shadow NanoFlex
  • Elektronik: Shadow SH NFX EQ-T
  • Klangregelung: 1 x Lautstärke, 1 x Tonblende
  • Onboard-Stimmgerät, 90 Sekunden Standby bis zum automatischen Abschalten, Ausgang stumm geschaltet, während der Tuner eingeschaltet ist.
  • Anschluss: Zargenbuchse im Gurtpin
  • Bridge: Palisander
  • Mechaniken: 4 x Hipshot
  • Gurtpins: Hinten Shadow Kombi-Pin-Buchse, kein Gurtpin vorne
  • Lackierung: Seidenmatt, transparent
  • Maße: Länge: 75 cm, Breite: 26 cm
  • Lieferumfang: Hartschaum-Gigbag/Case
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Preis: 694,- Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare