Test
4
10.08.2021

Fazit
(4.5 / 5)

Mit seiner Firma Grux-X hat der US-Drummer und Entwickler Russ Miller ein Zubehörteil auf den Markt gebracht, welches in ähnlicher Form schon einmal als Groove Wedge erhältlich war. Das neue X-Click kann mit makelloser und sehr robuster Verarbeitung überzeugen, eine Außenlage Exotic Maple Burl sorgt für ein edles Aussehen. Haptisch kann das Teil an allen Testsnares überzeugen, sein leicht höherer Rand macht Spaß beim Spielen von Rimclicks. Der klangliche Effekt äußert sich in leicht erhöhtem Pitch und etwas fokussierterem Attack. Der größte Effekt ergibt sich jedoch zweifellos bei der kleinen 12er Snaredrum, welche ohne das X-Click einen wesentlich dünneren und leiseren Cross-Stick-Sound erzeugt. Bei der 14er Tama Ahornsnare mit Gussreifen bewegt sich das Resultat eher im Bereich geschmacklicher Vorlieben. Spielt ihr also gerne kleinere Snares und ärgert euch über den schwachen Rimclick? Dann solltet ihr das Teil definitiv mal ausprobieren.

  • Pro
  • gutes Spielgefühl
  • deutlicher Effekt bei kleineren Snaredrums
  • sehr gute, widerstandsfähige Verarbeitung
  • einfache Montage
  • Vielzahl an Finishes
  • Contra
  • bei größeren Snaredrums eher geringer Effekt
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Gruv-X
  • Bezeichnung: X-Click Extreme Cross Stick Percussion Accessory
  • Produktionsland: USA
  • Material: 24 Lagen Ahorn, zwei Lagen Kupfer.
  • Verkaufspreis (August 2021)
  • X-Click Exotic Maple Burl: 85,00 Euro
  • X-Click Satin Natural Maple 75,00 Euro

Seite des Herstellers: https://gruv-x.com

2 / 2

Verwandte Artikel

User Kommentare