Blog_Folge Gitarre
Feature
9
18.10.2021

Gemeinsame Sache: Alice Cooper und Ace Frehley teilten sich eine Bühne

Zusammen performten sie „School’s Out“

Alice Cooper ist derzeit auf Tournee in Amerika. Als Opener ist der ehemalige Kiss-Leadgitarrist und -Mitbegründer Ace Frehley mit dabei. Der Musiker spielt live sowohl einige Titel seiner ehemaligen Band als auch Cover-Songs von Led Zeppelin und Mountain. Frehley stand bei einer Show in Florida aber nicht nur als Solo-Künstler auf der Bühne, sondern wurde zum Ende des Abends auch Teil der Alice Cooper-Performance zu "School's Out".

Im Februar dieses Jahres brachte Alice Cooper sein aktuelles Album "Detroit Stories" heraus. Sein mittlerweile 21. Soloalbum widmete der in Detroit geboren und aufgewachsene Musiker seiner Heimatstadt. Auf dem Album vereint er verschiedene Stilrichtungen von Blues über Glam bis hin zu eher punkigen Nummern. Zur Zeit spielt Alice Cooper einige Lieder seines aktuellen Album live.

Am 10. Oktober machte er hierfür Halt im iTHINK Financial Amphitheatre in West Palm Beach, Florida. Zum Ende der Show gab es - wie das so üblich ist - noch eine kleine Zugabe, für die der Klassiker "School's Out" hervorgeholt wurde. Als gerade die ersten Töne zum Song erklangen, bekam Alice Cooper und sein übliches Live-Line-Up Unterstützung von Ace Frehley.

Mit seiner Gibson Les Paul übernahm Frehley im Verlauf der Performance mit Ryan Roxie den Lead-Part und steuerte zudem mehrere kleine Soli bei. Insgesamt standen für den "School's Out"-Auftritt ganze drei Gitarristen und ein Bassist auf der Bühne. Neben Frehley und Roxie waren Tommy Henriksen, Nita Strauss und Bassist Chuck Garric mit von der Partie. Zwischendurch wurde aus dem Song ein Medley, als die Musiker den Pink Floyd-Klassiker "Another Brick In The Wall" intonierten.

Verwandte Artikel

User Kommentare