Gitarre Hersteller_Ernie_Ball
Test
1
06.01.2017

Praxis

Sound/Bedienung:

Ich schließe das Ambient Delay vor meinen clean eingestellten Marshall und beginne mit allen Reglern am Pedal in der Mittelstellung. Dabei bewege ich die Wippe und mische das Grundsignal mit dem Effektsignal.

Heraus kommt ein klar definierter und warmer Effektsound, der dank des Reverbs auch eine schöne Tiefe besitzt.

Für das nächste Audiofile habe ich den Reverb-Regler ganz aufgedreht, das Delay befindet sich in Minimalstellung.

Trotz ganz heruntergeregeltem Delay ist ein Slap-Echo zu hören, das Reverb ist zwar nicht besonders lang, aber dafür recht dicht. Genau richtig, um das Direktsignal in eine Hallwolke zu hüllen.

Es folgt nun ein Beispiel mit maximalem Delay.

Wie bereits erwähnt, ist eine maximale Delayzeit von einer Sekunde möglich. Heraus kommt ein sauberes, direktes und klares Echo.

Beim Herunterregeln der Wippe wird das Effektsignal natürlich dem Direktsignal entnommen, wird die Wippe wieder nach vorne bewegt, kommt auch das zuvor gespielte Delay wieder zum Vorschein.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare