Gitarre Hersteller_Epiphone
Test
1
19.06.2020

Fazit
(3.5 / 5)

Mit der Epiphone SG Classic Worn P90s präsentiert sich eine schnörkellose Double-Cut-Gitarre, die mit einem Verkaufspreis von deutlich unter 400 Euro im unteren Preissegment zuhause und entsprechend ihrer Gesamtqualität einzuordnen ist. Zu hohe Erwartungen sollte man an das Instrument nicht stellen, denn ein Überraschungskandidat mit überdurchschnittlicher Performance im Verhältnis zum Preis ist es nicht. Die Verarbeitung ist in Ordnung und die Bespielbarkeit sowie werkseitige Einstellung ebenfalls. Bei den Pickups wird es dann schwächer, das wird bei der Klangqualität und der dynamischen Bandbreite recht schnell deutlich. Sie klingen etwas pappig und besonders die knackigen P90-Sounds, die für diese Pickups charakteristisch sind, kommen nur bedingt zur Geltung. Auch reagieren sie empfindlich auf Stör-Einstreuungen, und wer gerne in höheren Gain-Gefilden unterwegs ist, wird mit stärkerem Nebengeräuschaufkommen klarkommen müssen.

  • Pro
  • gute werkseitige Einstellung
  • geringes Gewicht
  • gute Bespielbarkeit
  • solide Hardware
  • Contra
  • Klangqualität der Pickups
  • hohe Störanfälligkeit der Pickups
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Epiphone
  • Bezeichnung: SG Classic Worn P90s
  • Typ: E-Gitarre, 6-str.
  • Herstellungsland: China
  • Finish: Worn Cherry
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Profil: Slim Taper
  • Griffbrett: Indian Laurel
  • Halsbr.Sattel: 43 mm
  • Mensur: 628 mm (24,75“)
  • Bünde: 22 Medium Jumbo Frets
  • Mechaniken: Epiphone Deluxe mit Ivory Buttons
  • Pickups: 2x Epiphone P90 Pro
  • Regler: 2x Volume, 2x Tone
  • Brücke: Locktone ABR Tune-O-Matic Bridge mit Stop Tailpiece
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Zubehör: keins
  • Ladenpreis: 379,00 Euro (Juni 2020)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare